50 Jahre Würschum

Dosieranlagen als weltweiter Erfolg

 Würschum ist ein weltweit aktiver leistungsfähiger Spezialist für Dosier- und Abfüllanlagen, der als innovativer und kundennaher Problemlöser bekannt ist. Am 1. Juli 2011 feierte die Firma Würschum GmbH ihr 50 jähriges Bestehen.

Das Herstellungsprogramm umfasst Mess- und Kontrollzylinder, elektronische Flüssigkeitswaagen, Zahnradpumpen, elektrische und pneumatische Kolbendosierer, komplette Abfüllanlagen und Dosiersysteme. Zum Kundenkreis gehören die chemische und pharmazeutische Industrie, die Kosmetikindustrie, Lebensmittel- und Futtermittelhersteller, Farben- und Lackproduzenten , die Mineralölindustrie und die Betonindustrie. Der Exportanteil liegt bei ca. 55%. Geliefert wird weltweit in über 40 Länder. Dabei unterstützen Vertretungen in der Schweiz, Frankreich, Österreich, Großbritannien, den Niederlanden, in Dänemark, Finnland, Italien, Südafrika, den USA und Australien den Vertrieb. In all diesen Jahren wurden über 120.000 Maschinen produziert und verkauft. Selbstverständlich ist man auch nach ISO 9001 zertifiziert, und das schon seit 1998.

 

Firmengeschichte

Am 1. Juli 1961 wurde die „Gebrüder Würschum OHG - Werkzeug und Apparatebau“ im Handelsregister in Esslingen eingetragen. Die Firma Würschum wurde damals als Ingenieurbüro von den Brüdern Martin und Gerhard Würschum in Ostfildern-Ruit gegründet. Gerhard Würschum arbeitete in jenen Jahren als junger Ingenieur bei der Firma Liebherr in Biberach an der Riss in der Abteilung für Betonmischanlagen. Hierbei wurde im Zusammenhang mit der Produktion von Transportbeton eine „Mischöldosierung zur exakten Zugabe chemischer Zusätze“ benötigt. Dieses bisher am Markt nicht vorhandene Gerät sollte als feinmechanische Komponente zugekauft werden. So entstand der Anstoß für das erste Produkt, der eigentlich als Ingenieurbüro gedachten Firma Würschum. Das erste Gerät wurde als Feindosiergerät konstruiert und gebaut.

Zusammen mit den Brüdern Martin und Hermann Würschum wurden 1962 in der zu einer Werkstatt umgebauten Scheune der Großmutter auch Werkzeuge und Vorrichtungen gebaut. Das Feindosiergerät wurde aber stets weiter produziert. 1968 wurde ein Werkstatt- und Bürogebäude erstellt, in dem als Programmerweiterung, nach eigenen Konstruktionen auch Sondermaschinen hergestellt wurden.

1970 wurde die Firma umgewandelt in die „Würschum OHG - Dosieranlagen und Maschinenbau“ mit 12 Mitarbeitern. Hermann Würschum übernahm den Werkzeugbau in eine eigene Firma. Mittlerweile war das Produktprogramm so stark angewachsen, dass eine grundsätzliche Ausrichtung notwendig wurde. Die strategische Entscheidung war, den kompletten Sondermaschinenbau zu verkaufen und sich ganz auf den Dosier- und Abfüllbereich zu konzentrieren.

1982 firmierte man erneut um. Neuer Name wurde dann „Würschum GmbH - Dosieranlagen und Abfüllmaschinen“ mit den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Martin und Gerhard Würschum. Die Firma expandierte schnell, so dass die Belegschaft auf 25 Mitarbeiter anwuchs. Deswegen wurde die Fertigungsfläche noch im selben Jahr um eine zweite Halle erweitert.

1992 wurde ein kompletter Büroneubau erstellt. So konnte das obere Stockwerk der Fertigungshallen als weitere Montagefläche hinzu gewonnen werden. Damit wurde die Firma dem wachsenden Umsatz und der Mitarbeiterzahl von 35 Personen gerecht.

Bereits Anfang der 1990er Jahre wurde der Generationswechsel eingeleitet, indem Hubert und Volker Würschum in die Firma eintraten. Hubert Würschum trieb als Ingenieur die Neuentwicklung von verschiedene Dosieranlagen voran, u.a. eine patentierte Granulatanlage. Volker Würschum führte das Computernetzwerk ein und widmete sich dem Exportausbau, welcher innerhalb weniger Jahre über 50 % des Umsatzes erreichte. Anteil daran hatte auch das 1989 gegründete Vertriebsbüro „Advanced Concrete Technology“ in den USA.

Als Ende der 1990er Martin Würschum und Gerhard Würschum in den wohlverdienten Ruhestand gingen, waren die Weichen für die erfolgreiche Firmenübernahme gestellt. Hubert und Volker Würschum übernehmen die komplette Geschäftsleitung.

 

Dosieranlagen für die Betonindustrie

Die Dosieranlagen für die Betonindustrie umfassen spezialisierte eichfähige Dosier- und Verwiegeanlagen für die Zugabe chemischer Zusatzmittel und Farbpigmente in den frischen Beton. So wird dem Kunden für jeden Einsatzzweck im Betonbereich die optimale Maschine aus dem breiten Produktprogramm offeriert. Dazu zählen:

» elektronische Flüssigkeitswaagen

» Zahnraddosierpumpen und Messzylinder

» Pulverpigment- und Granulatdosierungen

» Dosiersystem für Microsilica und andere Pulver

» „stand alone“ oder voll integrierbare Computersteuerungen

» Kundenspezifische Spezialausführungen

 

Abfüllmaschinen und Verschließer

Dieser Bereich umfasst Abfüll- und Verschließmaschinen für die chemische Industrie, Farben und Lacke, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. Neuentwicklungen im Bereich ATEX erweitern die Produktpalette.

Hierzu gehören u.a. manuelle und halbautomatische Kolbendosierer, vollautomatische computergesteuerte 4-fach und 8-fach Füllanlagen, einfache und vollautomatische Verschließsysteme.  

 

Innovation, Vielfalt und Zuverlässigkeit

Um eine möglichst kundenspezifische Auslegung der Anlagen zu ermöglichen, liegt allen Produkten ein Baukastensystem zugrunde, so dass aus einer großen Zahl von Grundkomponenten eine optimale Zusammenstellung erfolgen kann. Viele Maschinen werden aber auch in Spezialausführungen für bestimmte Kunden gebaut.

In der engen Zusammenarbeit mit den Kunden werden so neue Anwendungen erkannt und der Grundstein für neue innovative Produkte gelegt. Bei der Weiter- und Neuentwicklung von Maschinen legt Würschum Wert auf höchste Zuverlässigkeit und Qualität, sehr gute Bedienbarkeit und ein optimales Kosten-Nutzen Verhältnis. Jede Maschine leistet über viele Jahre ihren Beitrag zum Erfolg der Betonwerke.

Seit 1970 präsentiert sich das Ostfilderner Unternehmen auf internationalen Messen (in Deutschland Achema, Bauma, Interpack, Fachpack und weltweit Big 5 Dubai, Südafrika, Brasilien, bauma China, CTT Russland), um so auch die Wünsche aller Kunden kennenzulernen. Der weltweite Export ist eine tragende Säule unserer Firma und so freuen wir uns über Kunden in allen Teilen der Welt von Novosibirsk bis Rio de Janeiro, von Sydney bis Korea, Vietnam, Südafrika, Malawi oder Mexiko.

 

Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter

Als Teil der Firmenphilosophie „Ihre Zufriedenheit ist unser Maßstab“ hat man stets seine Geschäftspartner im Blick. Für eine auf Dauer angelegte Geschäftsbeziehung ist Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung unerlässlich. Dies gilt nicht nur für Kunden, sondern auch für Lieferanten, aber vor allem auch für Mitarbeiter.

Im Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre kann man sagen, dass auch viele Lieferantenbeziehungen schon seit Jahrzehnten bestehen und man in diesen Jahren miteinander durch Höhen und Tiefen der Konjunktur gegangen ist.

Auf den Referenzlisten finden sich ungezählte Beispiele, von Kunden, die über Jahrzehnte immer wieder ihre Investitionsentscheidung zu Gunsten Würschum trafen. Dieser Firmenerfolg beruht auch auf dem großen Engagement der langjährigen Mitarbeiter.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-07 Würschum

Firmengründer feiert 80. Geburtstag

Im Juni 2014 wurde Gerhard Würschum, Gründer der Würschum GmbH, 80 Jahre alt. Nach einer Lehre als Modellbauer und dem anschließenden Studium des Ingenieurwesens an der Fachhochschule für Technik...

mehr
Ausgabe 2021-10 WÜRSCHUM

60 Jahre Pioniergeist, Innovation und Fortschritt

Gegründet im Juli 1961 von Martin und Gerhard Würschum und 1998 fortgeführt von Hubert und Volker Würschum, wird nun auch die dritte Generation die Zukunft der Würschum GmbH mitgestalten. Genau...

mehr
Ausgabe 2017-04 Cerib

Französische Betonindustrie trifft sich in Épernon

Am 06. Juli 2017 findet der dritte „Expertise & Construction“-Tag statt, in Épernon, rund 80 km südwestlich von Paris gelegen. Veranstalter ist das Studien- und Forschungszentrum für die...

mehr
Ausgabe 2015-08 Würschum

Neue Produktionshalle feierlich eingeweiht

Nach 54 Jahren am Gründungs­standort im Zentrum der Ortschaft Ostfildern-Ruit war es im Frühjahr 2015 soweit: Die Würschum GmbH konnte die neu gebaute Produktionshalle im Industriegebiet beziehen....

mehr
Ausgabe 2014-12 Advanced Concrete Technologies

ACT feiert 25-jähriges Bestehen

Die Advanced Concrete Technologies, Inc. (ACT) feierte ihr 25-jähriges Bestehen als einer der führenden nordamerikanischen Anbieter von Betonmisch- und -dosieranlagen aus einer Hand. ACT beging das...

mehr