Besser Company/Econcrete

Unternehmen fördern umweltfreundliche Betonprodukte

Besser Company und ECOn-crete Tech Ltd. haben gemeinsam ein Projekt auf den Weg gebracht, bei dem es um die Herstellung von „biologisch verbesserten“, also umweltfreundlichen Betonprodukten im Trockenverfahren geht. Bei der Entwicklung des Herstellungsverfahrens sollen firmeneigene Zusatzstoffe und Rezepturen von ECOncrete verwendet werden. Aus umfangreichen Untersuchungen geht hervor, dass sich mit Betonwaren basierend auf firmeneigenen Zusatzstoffen und Rezepturen von ECOncrete der ökologische Fußabdruck der Infrastruktur in Städten sowie in Küstenregionen reduzieren lässt und so die Auswirkungen des Klimawandels abschwächen. Besser Company und ECOncrete wollen die Produkte gemeinsam vermarkten und fördern. ECOncrete hat zahlreiche Wet-Cast-Produkte, die erfolgreich eingesetzt werden. Durch die Zusammenarbeit mit Besser Company soll ihre Technologie jetzt auch im Trockenverfahren Anwendung finden.

Die Aufgabe der Besser Company besteht in der Konzeption, Prüfung und Herstellung von Formen und Betonwaren, die die von ECOncrete definierten Vorgaben für die Betonteile erfüllen. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ECOn-crete; das Projekt passt sehr gut zu unseren beiden Unternehmen. Besser hat eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz bei der Umsetzung von Konzepten was die Gestaltung, Durchführung von Tests und den Nachweis, Betonwaren in großem Umfang wirtschaftlich sinnvoll zu produzieren, betrifft“, sagt Kevin Curtis, Präsident und CEO von Besser Company.

Innovationskraft

ECOncrete führte ein interessanter Weg zu Besser. Dr. Don MacMaster, der Präsident des Alpena Community Colleges (ACC), nahm an einem Vortrag von Dr. Shimrit Perkol-Finkel, CEO von ECOncrete, teil. Auf Einladung von Dr. MacMaster besuchte Perkol-Finkel Alpena sowie das College. Danach startete ECOncrete eine einjährige Teststudie in Zusammenarbeit mit Thunder Bay Marine Sanctuary in Alpena. Über ein Jahr später rief Perkol-Finkel bei Curtis an und damit wurde die Grundlage für das Projekt geschaffen. Nach einigen weiteren Gesprächen übergab Curtis das Projekt an die Besser-Managerin Kari Schellie und den Handelsvertreter Mano Reisman, der mit dem Team von ECOncrete bei der Vorbereitung der Dokumente für die Präsentation bei der israelisch-US-amerikanischen Stiftung BIRD (Binational Industrial Research & Development Foundation) wegen der Finanzierung zusammenarbeitete. BIRD verpflichtete sich im Dezember 2015 zur Finanzierung des Gemeinschaftsprojekts.

CONTACT

Besser Company

801 Johnson Street

49707 Alpena, Michigan/USA

+1 989 3544111

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03 Besser Company

„Blockmakers Workshops“

Das WCCT - World Center for Technology - freut sich darüber, auch in diesem Jahr wieder die Seminarreihe „Blockmakers Workshops“ anbieten zu können und gibt die unten stehenden Termine bekannt. In...

mehr
Ausgabe 2016-06 Besser

Verbesserte Servo-Vibration auf der Bauma 2016

Auf der Bauma 2016 präsentierte Besser die am Stammsitz des Unternehmens in Alpena, USA, weiterentwickelte Servo-Rüttlung für Besser-Steinfertiger. Die verbesserte Servo-Rüttlung oder „Advanced...

mehr
Ausgabe 2014-10 Besser Company

110-jähriges Firmenjubiläum

Mit Stolz feierte das Unternehmen Besser am Freitag, den 20. August 2014, neben dem 110-jährigen Jubiläum, 60 Jahre Aus- und Weiterbildung und das 10-jährige Bestehen in Mitarbeiterhand. In die...

mehr
Ausgabe 2013-09 Besser Company

Rajesh Jha verstärkt Vertriebsteam

Ab sofort wird Rajesh Jha im Vertriebsteam für Besser tätig sein. In seiner Funktion als Vertriebsleiter für Indien und Bangladesch ist er zuständig für die Vermarktung von Großanlagen, Formen,...

mehr
Ausgabe 2010-05 Expanding scope of capabilities

Besser Company übernimmt Kraft Energy

Michael Kraft, Präsident von Kraft Energy, ergänzt: „Die Übernahme von Kraft Energy durch Besser erweitert unsere Ressourcen und ermöglicht uns gleichzeitig die weitere Entwicklung und Versorgung...

mehr