Hydrophober und superhydrophober ­hochduktiler Beton

Hochduktiler Beton (strain-hardening cement-based composites – SHCC) kann eine gute Option für den Einsatz in kritischen ­Infra­strukturelementen sein, die eine längere Lebensdauer benötigen. SHCC kann jedoch, in Abhängigkeit der Zusammensetzung der Matrix und der Faseranteile, aufgrund von Frost-Tau-Angriffen eine relativ hohe Alterung aufweisen. Die Verwendung von hydrophoben oder superhydrophoben (HSH) Zusatzstoffen, die zur Herstellung von Luftporen dienen sollen, deren Größe und Verteilung angepasst werden kann, können die Leistung von SHCC verbessern.

Die Festigkeit und Haltbarkeit von Verkehrsinfrastruktur, insbesondere Autobahnbeläge und Brücken aus Beton, sind für die Aufrechterhaltung von hohem Transport- und Personenbeförderungsaufkommen im ganzen Land von wesentlicher Bedeutung. Betonfahrbahndecken und Brücken unterliegen vielen Formen der Alterung. In nördlichen Klimaten verursachen Frost-Tau-Zyklen zusammen mit den schadhaften Effekten von enteisenden Chemikalien eine vorzeitige Alterung des Betons und einen Bedarf an Reparaturen oder gar vollständigen Austausch dieser Infrastrukturelemente. Beton und Zementmaterialien, die in der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-03

Die Struktur von Luftporeneinschluss bei Zement­beton durch Proteinformel und moderne indus­triell gefertigte Zusatzstoffe

Die Bedeutung von luftporenbildenden Zusatzstoffen für die Qualität und Haltbarkeit von Beton wurden bereits in der Antike geschätzt. Damals wurde beobachtet, dass der Zusatz von Blut zur...

mehr
Ausgabe 2017-02 Neue Erkenntnisse und Prognosemodelle

Frostangriff und Frostschäden

Das Frostschädigungsverhalten von Beton ist maßgeblich mit dem Wassergehalt im Porensystem verknüpft, dem sogenannten Sättigungsgrad. Wird ein bestimmter kritischer Sättigungsgrad überschritten,...

mehr
Ausgabe 2015-02 Umgang mit eingeschränkter Erfahrung beziehungsweise Datenbasis

Dauerhaftigkeitsbemessung für neue Betongenerationen

Die Einführung neuer Hochleistungsverbundwerkstoffe in die Baupraxis ist derzeit der Hauptmotor für Innovationen im Bauwesen [1]. Ihre erfolgreiche Anwendung ist jedoch erst dann gesichert, wenn ein...

mehr

„Aircrete“ schützt Autofahrer in mobilen Betonschutzwänden

Häufig werden Betonschutzwände aus Fertigteilen als transportable Schutzeinrichtungen (z.B. an Baustellen) eingesetzt. Grundsätzlich gilt: Je kompakter und steifer eine Schutzwand ausgebildet ist,...

mehr
Ausgabe 2012-07

Baustoffe, insbesondere Bausteine, Beton und Beton-Elemente mit bakterizider Wirkung

(10) DE 10 2010 052 229 A1 (22) 24.11.2010 (43) 24.05.2012 (71) Karl Krüger GmbH & Co. KG, 31134, Hildesheim, DE (57) Die Erfindung betrifft Baustoffe, insbesondere Bausteine, Beton und...

mehr