BASF

Höhere Preise für
Ethanolamine in Europa

Mit sofortiger Wirkung erhöht die BASF ihre Verkaufspreise für Ethanolamine (EOA) in Europa wie folgt:

Monoethanolamin (MEOA) + 90 €/t

Diethanolamin (DEOA) + 100 €/t

Triethanolamin (TEOA) + 120 €/t

oder um die entsprechenden Beträge in Landeswährung.

Die Preiserhöhung wird auch für bestehende Lieferverträge wirksam, sobald beziehungsweise soweit deren Bedingungen dies zulassen.

EOA bewähren sich als hochwertige chemische Zwischenprodukte unter anderem bei der Herstellung von Agrochemikalien und Holzschutzmitteln, von Tensiden für Wasch- und Reinigungsmittel, von Prozesschemikalien für die Gaswäsche,...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-04

BASF erhöht Preise für Ethanolamine

Mit sofortiger Wirkung erhöht die BASF ihre Verkaufspreise für Ethanolamine (EOA) in Europa wie folgt: Monoethanolamin (MEOA) + 70 Euro/Tonne Diethanolamin (DEOA) + 90 Euro/Tonne Triethanolamin...

mehr
Ausgabe 2013-11 BASF SE

Neue Marke für Tunnelbau-Produkte

BASF hat die globale Dachmarke für die Bauindustrie „Master Builders Solutions“ jetzt auch in den Marktsegmenten Tunnelbau, Hartgesteins- und Kohlebergbau eingeführt. Unter der Dachmarke werden...

mehr
Ausgabe 2014-07 BASF

Neuer Leiter Construction Chemicals

Ralf A. Spettmann leitet ab dem 01. September 2014 als President den Unternehmensbereich Construction Chemicals bei BASF in Ludwigshafen. Er folgt auf Dr. Tilman Krauch, der eine neue Aufgabe in einem...

mehr
Ausgabe 2013-11 BASF SE

Zweite Zusatzmittel-Produktion in Russland

BASF hat eine neue Produktionsanlage für Betonzusatzmittel in der russischen Stadt Kasan eröffnet. Zusammen mit der 2012 eingeweihten Anlage in Podolsk bei Moskau bedient BASF die russische...

mehr
Ausgabe 2012-02

BASF verlegt Sitz für Dispersionen und Pigmente nach Hongkong

Die BASF siedelt den weltweiten Hauptsitz des Geschäftsbereichs Dispersions & Pigments in Hongkong an. Seit 1. Januar 2012 befinden sich die Leitung des Geschäftsbereichs sowie rund 50 Stellen für...

mehr