Wacker Neuson: Betonverdichten mit Bewegungsfreiheit

Wacker Neuson bringt weltweit ersten Innenrüttler mit wechselbarem Akku als Rucksack-System auf den Markt (Figure: Wacker Neuson)


Wacker Neuson bringt weltweit ersten Innenrüttler mit wechselbarem Akku als Rucksack-System auf den Markt (Figure: Wacker Neuson)

Das zur Bauma 2019 erstmals vorgestellte Akku-Innenrüttlersystem von Wacker Neuson ist ab sofort verfügbar. Durch den Akku-Umformer-Rucksack ist ein Arbeiten ohne Zuleitungskabel möglich, was für den Anwender neue Bewegungsfreiheit und hohen Bedienkomfort bei der Betonverdichtung bedeutet. Dabei bietet der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku Energie für einen ganzen Arbeitstag.

Auf fast jeder Baustelle im Hochbau sind sie im Einsatz zu sehen: Innenrüttler, die den Beton fester und widerstandsfähiger machen. Der Beton kommt frisch auf die Baustelle und muss dann möglichst schnell verarbeitet werden. Hierfür bietet Wacker Neuson seit jeher leistungsstarke, im Markt bewährte Geräte an. Mit der neuesten Entwicklung, dem akkubetriebenem Innenrüttler IEe, kann der Bediener nun noch schneller, komfortabler und sicherer arbeiten. Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku wird in einen Umformer-Rucksack (ACBe) eingesetzt. Dadurch trägt der Bediener die Energiequelle beim Arbeiten direkt bei sich und lange Stromkabel sind nicht mehr nötig. Insbesondere auf großen Flächen spart er dadurch im Vergleich zu kabelgebundenen Innenrüttlern viel Zeit für das Versetzen des Innenrüttlers oder Umformers an eine nähergelegene Stromquelle ein. Zudem kann sich der Bediener sehr frei bewegen, da er nicht auf herumliegende Kabel oder Schutzschläuche achten muss. Insbesondere bei der Arbeit auf Gerüsten und Schalungen ist dies ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt. Auch Sicherheitsrisiken durch Stromkabel im nassen Beton entfallen komplett.

„Seit Jahrzehnten sind wir im Bereich der Betontechnik einer der führenden Anbieter. Mit dem Akku-Innenrüttlersystem haben wir nun eine Weltneuheit entwickelt“, berichtet Stefan Pfetsch, Geschäftsführer Wacker Neuson Produktion GmbH. „Wir sind der einzige Anbieter im Markt, der einen Akku-Rucksack mit Wechselakku bietet. Dadurch können unsere Kunden denselben Akku auch für andere Baugeräte aus unserem Produktportfolio einsetzen oder mit einem zweiten Akku weiterarbeiten, während der erste aufgeladen wird. Damit bieten wir unseren Kunden als Ergänzung zu unserem bestehenden Portfolio eine sehr flexible und komfortable Lösung für das Verdichten von Beton.“

Flexibles und sicheres Betonverdichten – inklusive Tragekomfort

Wer gerne wandert oder in den Bergen unterwegs ist, weiß die Qualität eines guten Rucksacks zu schätzen. Gemeinsam mit einem führenden Hersteller hat Wacker Neuson ein ergonomisches Tragesystem für den Akku des zero emission Innenrüttlers entwickelt: Durch die kompakten Abmessungen des Rucksacks und durch gepolsterte Schulter- und Hüftgurte wird das Gewicht gleichmäßig verteilt. Der benötigte Umformer, der eine Schutzkleinspannung von 34 Volt garantiert, ist in diesen Rucksack integriert, der Akku wird mit wenigen Handgriffen ohne Werkzeug in den Rucksack eingesetzt. Ein schneller Wechsel des Akkus ist dadurch jederzeit möglich.  

Effizient verdichten – Kosten sparen

Der Akku-Innenrüttler bietet die gewohnten Vorteile der Wacker Neuson IE-Reihe: Die Flasche ist im vorderen Drittel gehärtet und der Hochfrequenz-Betrieb sichert eine stabile Drehzahl und damit optimale Ergebnisqualität bei der Betonverdichtung. Außerdem ist er robust, langlebig und zuverlässig. Das neue Innenrüttlersystem ist modular aufgebaut: An den Akku-Rucksack lassen sich Innenrüttler mit verschiedenen Flaschengrößen und Schutzschlauchlängen anschließen. Damit können beispielsweise Vermieter mit geringeren Investitionskosten und wenig Platzbedarf die ganze Bandbreite an Flaschen- und Schlauchgrößen vorhalten und damit die passende Lösung für unterschiedlichste Einsätze anbieten. Kunden haben dabei die Auswahl zwischen drei Standard-Schutzschlauchlängen (1,5, 3 und 5 Meter) und Rüttelflaschen in drei verschiedenen Durchmessern (38, 45 und 58 Millimeter).

Einer für alle: 7 Geräte – 1 Akku

Neben dem Hochfrequenz-Innenrüttlersystem werden sechs weitere zero emission Produkte von Wacker Neuson mit dem gleichen, hochmodernen Lithium-Ionen-Akku betrieben, der speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert wurde. Er liefert ausreichend Energie für alle Arbeiten, die an einem durchschnittlichen Arbeitstag für ein Gerät anfallen. Zwei Modelle des Wechselakkus mit unterschiedlicher Leistung – BP1000 und BP1400 – bilden das Herzstück für die sieben Geräte und können im Handumdrehen gewechselt werden, sodass der Bediener den entladenen Akku innerhalb weniger Sekunden gegen einen geladenen austauschen kann. Ob Innenrüttler IEe, Vibrationsplatten AP2560e, AP1840e oder AP1850e sowie die Akkustampfer AS30e, AS50e und AS60e: Sie alle sind dank des modularen Systems mit Wechselakku jederzeit einsatzbereit. Zusätzlich zu diesen emissionsfreien Baugeräten zur Verdichtung gehören auch ein dual power-Bagger, ein Radlader, ein Kettendumper sowie ein Raddumper zum zero emission Portfolio von Wacker Neuson. Zudem ist die Markteinführung eines elektrischen Minibaggers mit 1,7 t in Vorbereitung. Damit kann bereits jetzt eine gesamte innerstädtische Baustelle emissionsfrei betrieben werden.

 

CONTACT

Wacker Neuson SE

Preußenstraße 41

80809 Munich/Germany

+49 89 35402-0

www.wackerneuson.com/acbe

Thematisch passende Artikel:

Greschner Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group

Seit Anfang 2017 ist Alexander Greschner (46) im Vorstand der Wacker Neuson SE verantwortlich für den weltweiten Vertrieb, Service, Logistik und Marketing. Bevor Greschner die Funktion als...

mehr

Greschner Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group

Seit Anfang 2017 ist Alexander Greschner (46) im Vorstand der Wacker Neuson SE verantwortlich für den weltweiten Vertrieb, Service, Logistik und Marketing. Bevor Greschner die Funktion als...

mehr

Wacker Neuson: Akkubetriebene Vibrationsplatte für Intermat 2018

Wacker Neuson kündigt ein weiteres Highlight vor der Öffnung der Messe an: die akkubetriebene Vibrationsplatte 1850e mit einem einzigartigen innovativen Akkukonzept. Im Bereich der emissionsfreien...

mehr

Spatenstich für 10 Mio. Euro-Neubau erfolgt

Im April begann der Ausbau des Produktionsstandortes für Baugeräte von Wacker Neuson in Reichertshofen. Bis zum Jahresanfang 2017 investiert das Unternehmen rund 10 Mio. Euro in ein neues...

mehr

Wacker Neuson und John Deere: Wachstumsmarkt-Kooperation

Wacker Neuson schließt mit John Deere Construction & Forestry, Tochtergesellschaft der Deere & Company, USA, eine Kooperation für den Vertrieb von Mini- und Kompaktbaggern unter der Marke „Deere“,...

mehr