Richtlinie zur Bauwerksabdichtung mit Bitumendickbeschichtungen

Die neue PMBC-Richtlinie der Deutschen Bauchemie (Figure: Deutsche Bauchemie)

Die neue PMBC-Richtlinie der Deutschen Bauchemie (Figure: Deutsche Bauchemie)
Die Deutsche Bauchemie hat die „Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit polymermodifizierten Bitumendickbeschichtungen (PMBC)“, PMBC-Richtlinie, veröffentlicht. Sie löst die bisherige „KMB-Richtlinie“ aus dem Jahr 2010 ab, die mit einer Gesamtauflage von weit über 100.000 Exemplaren zur erfolgreichsten Publikation des Industrieverbands wurde.

Die Abkürzung PMBC steht für „Polymer Modified Bitumenous Coating“, also für polymermodifizierte Bitumendickbeschichtungen. Mit der neu strukturierten und vollständig überarbeiteten Ausgabe ändern sich nicht nur der bisherige Titel und die Benennung dieser Abdichtungsprodukte, sondern es werden auch neue europäische wie nationale gesetzliche Vorgaben berücksichtigt.

Die Aktualisierung der 56-seitigen Richtlinie wurde von einer Arbeitsgruppe im zuständigen Fachausschuss 4 „Bitumen im Bautenschutz“ der Deutschen Bauchemie durchgeführt. Weiterhin waren alle bisherigen Mitherausgeber in die Überarbeitung einbezogen, und sie tragen die PMBC-Richtlinie als wichtige Fachregel mit.

 

Gratis Download der Richtlinie

Ein entscheidender Anlass der Überarbeitung lag in der Neugliederung der nationalen Bauwerksnormung begründet, insbesondere in der inhaltlichen Angleichung an die Teile 1 und 3 von DIN 18533. Die PMBC-Richtlinie enthält nunmehr, mit Ausnahme der in DIN 18533 nicht erfassten streifenförmigen Abdichtung bei WU-Betonkonstruktionen, nur noch normativ geregelte Bauweisen für PMBC.

Teil A der PMBC-Richtlinie erläutert die Grundlagen für die Planung und Ausführung der Abdichtungsbauart mit PMBC und richtet sich in erster Linie an den Planer, während Teil B detaillierte Verarbeitungshinweise zur Ausführung der Abdichtung mit PMBC gibt. In Teil C wird die Qualitätssicherung und Dokumentation beschrieben. In den Anhängen finden sich neben den zitierten und mitgeltenden Regelwerken ein Abbildungsverzeichnis und ein Glossar. Abgerundet wird die Richtlinie durch das überarbeitete und neu gestaltete Formblatt zur Dokumentation.

Die PMBC-Richtlinie steht allen Interessierten als kostenloser PDF-Download über die Internetseite der Deutschen Bauchemie zur Verfügung. Neu ist, dass das Formblatt „Dokumentation“ als separate PDF-Datei kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und dieses direkt elektronisch ausgefüllt werden kann. Gedruckte Exemplare können über den Bestellshop der Deutschen Bauchemie unter www.deutsche-bauchemie.de in der Rubrik „Publikationen“ gegen eine Schutzgebühr von 3,00 Euro pro Stück (zzgl. Versandkosten) geordert werden.

 

CONTACT

Deutsche Bauchemie e. V.

Mainzer Landstraße 55

60329 Frankfurt am Main/Germany

+49 69 2556-1318

https://deutsche-bauchemie.de


Thematisch passende Artikel:

Fachtagung Bauwerksabdichtung im November 2018

Die Deutsche Bauchemie veranstaltet wegen der anhaltend hohen Nachfrage am 15. November 2018 im Elbcampus Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg die inzwischen dritte Fachtagung rund um das...

mehr

Deutsche Bauchemie: Fachtagung Bauwerksabdichtung

Die neue Normenreihe zur Bauwerksabdichtung betrifft große Teile der Branche von der Planung bis zur Ausführung. Dies wurde deutlich an der breiten Resonanz auf die Fachtagung der Deutschen...

mehr

Deutsche Bauchemie wählt QDB-Vorstand

Die Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie e.V. (QDB) hat im Rahmen der Mitgliederversammlung im November in Frankfurt den Vorstand im Amt bestätigt. Neu in das Gremium gewählt wurde Dipl.-Ing....

mehr
08/2016 MC Bauchemie

Software für die Bemessung von CFK-Verstärkungen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Verstärkungsmaßnahmen mit Stahl bietet die Verstärkung von Stahlbetonbauteilen mit CFK-Lamellen (Lamellen aus carbonfaserverstärktem Kunststoff) oder CF-Gelegen...

mehr
06/2013 Österreichische Bautechnik Vereinigung

Österreich: Richtlinien für Innenschalenbeton

Da neue Anwendungen an Bedeutung gewinnen, wurde das österreichische Merkblatt „Selbstverdichtender Beton (SCC)“ von 2002 durch Überarbeitung und Erweiterung zur Richtlinie für Herstellung und...

mehr