Paschal: Riebeckplatz in Halle mit Logo.3 in Form gebracht

Die Charmeoffensive am Riebeckplatz in Halle wird mit der Logo.3 von Paschal in Form gebracht (Figure: Paschal)

Die Charmeoffensive am Riebeckplatz in Halle wird mit der Logo.3 von Paschal in Form gebracht (Figure: Paschal)
Derzeit verwirklicht die GP Papenburg Hochbau GmbH das Neighbourhood-Konzept für das Hotel der Millennial-Marke und nutzt dazu 600 m² des Schalungssystems Logo.3 von Paschal.

Vor dem Start des eigentlichen Neubaus musste die GP Papenburg Hochbau GmbH für den Hotelneubau mit Erdgeschosslängen von ca. 41 m im Ostflügel und 39 m Länge des Südflügels eine Bestandsbodenplatte zurückbauen und den Baugrund durch Bodenaustausch tragfähiger machen. Denn nach Fertigstellung beherbergt das 20 Mio. Hotelprojekt mit zehn Etagen 186 Gästezimmer mit 372 Betten.

 

Hochbelastete Basiskonstruktionen

Im Erdgeschoss, also dem Basisgeschoss sind Empfang, Lobby, Frühstücksbereich, Personal- und Technikräume eingeplant. Das darüberliegende Geschoss dient vorrangig als Parkebene mit Niveaugleich zur Dorotheenstraße. Zusätzlich sind hier die ersten Gästezimmer angeordnet.

Ab dem 2. Obergeschoss ist der Ostflügel zurückgesetzt und der turmartige Gebäudeteil ist ab der dritten bis zur sechsten Etage in jeweils 25 Gästezimmer und Nebenräume aufgeteilt. Im siebten Vollgeschoss ist die weitere Hoteltechnik untergebracht.

Das Hotelgebäude grenzt im Süden und Osten direkt an den Riebeckplatz. An der westlichen Grundstücksgrenze verbindet eine Freitreppenanlage den Riebeckplatz mit der höher gelegenen Dorotheenstraße. Im Norden grenzt das Grundstück an die Dorotheenstraße an, von der auch die Andienung der Parkebene mit 43 Stellplätzen erfolgt.

Schaltechnisch sorgt hauptsächlich das praktische Schalsystem Logo.3 im Basis- und ersten Obergeschoss für die Formgebung der hochbelasteten Stahlbetonkonstruktionen, wie auch die aussteifenden Gebäudekonstruktionen der Treppenhauskerne und Aufzugsschächte.

Seit dem Spatenstich am 3. Oktober 2017 auf dem rund 60.000 m² großen Areal geht es stetig voran. Um den zügigen Bauablauf auch bei den Stahlbetonarbeiten, der primären Rohbaukonstruktion zu gewährleisten, wurde die Arbeitsvorbereitung von Paschal frühzeitig eingebunden, um für die Rohbaukonstruktionen aus Stahlbeton die optimale Schalungsplanung zu erarbeiten.

 

Effizienz bei Schalungsplanung und praktischem Einsatz

Das innerstädtische Hotelprojekt ist gestalterisch kubisch geformt, sodass zum Schalen der Stahlbetonkonstruktionen das Paschal-System Logo.3 hierfür prädestiniert ist. In der praktischen Anwendung überzeugt das System Logo.3 bei der Fundamentschalung, als Wand- und Stützenschalung und mit den Ausschalinnenecken als Schachtschalung für die Treppenhauskerne.

Zum Einschalen der vertikalen Stahlbetongebäudekonstruktionen, des rund 35 m x 35 m messenden Hotels mit insgesamt zehn Etagen sind rund 600 m² Logo.3 ausreichend.

Für die Schalung der bis zu 1,35 m hohen Fundamente wurden 120 m² der Logo.3 eingesetzt. Bei den unterschiedlichen Wandkonstruktionen - Innen- und Außenwänden, Treppenhauskernen wurde mit Elementhöhen von 2,70 m und teils mit Aufstockung um 1,35 m geschalt und betoniert. Auch als Seitenschalung der mächtigen Stahlbetonunterzüge passt die Logo.3 aufgrund ihrer praxisorientierten Elementsortierung, so dass hier rund 50 m² der Logo.3 auf der Baustelle ausreichen. Als aussteifende Stahlbetonkonstruktionen dienen die Treppenhauskerne wie auch die Aufzugsschächte, die mit 250 m² Logo.3 in Kombination mit den Ausschalinnenecken ausgeführt werden. 

 

Einfaches und systemisches Schalen mit der Logo.3

Mit der ausgewogenen und praxisorientierten Elementsortierung bis hin zum schmalen Kunststoffausgleich ist die Grundsatzforderung von Paschal, alles im System zu schalen umfänglich realisiert. So werden teure, bauseitige Anpassungen und Detailausarbeitungen auf der Baustelle überflüssig, weil dies die Anwendungstechniker von Paschal schon erarbeitet haben. Damit werden Bauunternehmungen bei der raschen Ausführung sämtlicher Stahlbetonarbeiten unter höchstem Zeitdruck wirkungsvoll unterstützt. Das kann nach den ersten Baumonaten in Halle die Bauleiterin Andrea Lücht nur bestätigen.

Die Umsetzung dieses Anspruchs wird durch die Systemergänzung, den Ausschalinnenecken eindrucksvoll verdeutlicht, um das Schachtschalen für die Bauunternehmungen tatsächlich effizienter zu gestalten. Die Längen der Ausschal-Innenecken sind auf die Elementhöhen des Schalsystems Logo.3 von 90 cm bis 340 cm abgestimmt. Sind größere Schalhöhen notwendig, lassen sich auch die Ausschal-Innenecken an ihren Stößen koppeln und von dem obersten Element aus kann die gesamte Ecke zu- und aufgespindelt werden. Es wurde besonders darauf geachtet, dass sich die Ausschal-Innenecken leicht zusammenfahren bzw. wieder in Position fahren lassen, ohne Veränderungen an der Schachtinnenschalung vornehmen zu müssen.

 

 

CONTACT

Paschal-Werk G. Maier GmbH

Kreuzbühlstr. 5

77790 Steinach/Germany

+49 7832 71 237

www.paschal.com

Thematisch passende Artikel:

Paschal auf der Nordbau 2018

In diesem Jahr öffnet die Nordbau bereits zum 63. Mal Ihre Pforten. Auch die Paschal-Werk G. Maier GmbH, Experte für Schalungs- und Rüstungssysteme, ist vom 05. bis 09. September 2018 in...

mehr

Paschal: Schalungsarbeiten für den Neubau der Kinzigbrücke erfolgreich abgeschlossen

Alle Betonier- und Schalungsarbeiten für den neuen Kinzigsteg zwischen Steinach und Bollenbach sind erfolgreich abgeschlossen. Das neue Bauwerk wird zukünftig die alte, baufällige Rad- und...

mehr

Paschal: Mehr leisten mit Logo.3 – jetzt neu mit integrierter Klammeraufnahme

Bei Paschal stehen Kundenwünsche und -bedürfnisse im Fokus. Daher bietet der Schalungsexperte neben Schalsystemen von der „Stange“ auch kundenspezifische Anpassungen, wie beispielsweise die...

mehr

Familienunternehmen investiert in 750 m² neue Schalung

Das Bauunternehmen Dosch investiert in rund 750 m² neue Logo.3-Schalung in Firmenfarbe und mit kundenspezifischen Funktionsleisten für Verbindungselemente. Genauso wie bei Paschal steht auch bei...

mehr

Einsatz der Paschal „Raster Universalschalung“

Das Paschal-Werk G. Maier GmbH, normalerweise Lieferant für Beton-Systemschalungen, ist diesmal selbst Empfänger derselben: Die Bauunternehmung Werner Ritter (Schutterwald) riss auf dem...

mehr