Nachwuchsförderung bei KLB Klimaleichtblock

 

Im Januar besuchten 15 Baustoffhandel-Azubis den Leichtbeton-Hersteller KLB Klimaleichtblock. Zur Schulung gehörten auch kurze Vorträge über die Geschichte und die bauphysikalischen Vorteile des regionalen Baustoffs (Figure: KLB)

Im Januar besuchten 15 Baustoffhandel-Azubis den Leichtbeton-Hersteller KLB Klimaleichtblock. Zur Schulung gehörten auch kurze Vorträge über die Geschichte und die bauphysikalischen Vorteile des regionalen Baustoffs (Figure: KLB)
Fundiertes Hintergrundwissen an Talente vermitteln: Zu diesem Zwecke hat der Arbeitskreis Westerwald in Kooperation mit dem Leichtbeton-Hersteller KLB Klimaleichtblock, Andernach, eine Schulung mit 15 Auszubildenden durchgeführt. KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting veranschaulichte in einem Vortrag die Entstehung und den Einsatz des hochwertigen Baustoffs. „Gerade Leichtbeton ist vielseitig einsetzbar und überzeugt in den Bereichen Wärmedämmung, Schallschutz und Ökologie. Seine natürlichen Eigenschaften ermöglichen die wirtschaftliche Erfüllung höchster Energiestandards – und das ohne zusätzliche Außendämmung bis hin zum Passivhaus“, so Krechting.

Neben einem Überblick über das breit gefächerte Produktsortiment und die bauphysikalischen Vorteile von Leichtbeton als Wandbaustoff erhielten die Azubis auch eine Einführung im Bereich Schornsteinsysteme. Dabei stellte KLB-Bereichsleiter Carsten Manns den Nutzen für Planer, Verarbeiter und den Handel in den Vordergrund. Er erläuterte moderne Abluftlösungen, unterschiedliche Brennstoffvarianten sowie die korrekte Ableitung von Verbrennungsluft. Dabei ist jedoch immer die Abstimmung der Abgassysteme auf das jeweilige Energiekonzept des Gebäudes zu beachten. Laut Manns sind deshalb alle Module des KLB-Baukastens bauphysikalisch aufeinander abgestimmt. So entsteht am Ende eine einheitliche Fassade ohne Probleme durch Mischbauweise.

Im Anschluss an die theoretische Einführung besichtigten die Baustoff-Azubis die Produktionsstätte des KLB-Gesellschafters Gebr. Zieglowski in der benachbarten Ortschaft Kruft. Inhaber Thomas Zieglowski führte mit KLB-Geschäftsführer Krechting die Nachwuchsexperten durch alle Abteilungen – von der Beschaffung und Lagerung des Rohstoffs Bims bis hin zur Produktion der unterschiedlichen Wandbaustoffe.

 

CONTACT

KLB Klimaleichtblock GmbH

Lohmannstr. 31

56626 Andernach/Germany

+49 2632 2577-0

www.klb-klimaleichtblock.de

Thematisch passende Artikel:

KLB strebt bis 2018 Umsatzwachstum von 50 % an

Erfolgreicher Wandel: Mit einem Umsatzplus von nahezu 50 % seit 2008 belegt die KLB-Klimaleichtblock GmbH (Andernach) ihr konstant gutes Wachstum in den letzten Jahren. Betrug der Umsatz in 2008 noch...

mehr

KLB: Axel Zeuner Neuer Vertriebsleiter

Seit dem 1. August ist Axel Zeuner (50) neuer Vertriebsleiter des Leichtbeton-Herstellers KLB Klimaleichtblock. In dieser Funktion folgt er auf Wolfgang Wirtgen (64), der zum Ende des Jahres in den...

mehr
2017-03 KLB Klimaleichtblock

Leichtbeton-Konstruktionen in Rotterdam präsentiert

Rotterdam ist für den Warenhandel der EU-Staaten das Tor zur Welt. Am größten Tiefwasserhafen Europas wurden 2015 rund 466 Mio. t Güter umgeschlagen. Unweit der Docks und Lastkräne befindet...

mehr

KLB: Leichtbeton mit hervorragender Ökobilanz

Keine Ressource ist unerschöpflich – diese unumstößliche Wahrheit gilt auch für Baustoffe. Somit wäre eigentlich auch in der Bauindustrie eine gewisse Ausgewogenheit bei der Förderung von...

mehr
2016-12 KLB

Neue Schalungsstein-Verarbeitungsbroschüre

Der fachgerechten Verarbeitung von Leichtbeton-Schalungssteinen widmet Hersteller KLB-Klimaleichtblock eine eigene Richtlinie. Darin finden sich ab sofort Anleitungen zu wichtigen Grundlagen wie...

mehr