Halfenschienen punkten bei Greenbuildings und Tragfähigkeiten

Für die Ankerschienen von Halfen und weitere Produkte stehen Umwelt- und Gesundheitsproduktdeklarationen zur Verfügung (Figure: Halfen GmbH)

Für die Ankerschienen von Halfen und weitere Produkte stehen Umwelt- und Gesundheitsproduktdeklarationen zur Verfügung (Figure: Halfen GmbH)
Um Planern die Bewertung ökologischer und ökonomischer, aber auch sozialer Faktoren zu ermöglichen, stellt Halfen seit Kurzem für seine Ankerschienen neben einer Umweltproduktdeklaration auch eine Gesundheitsproduktdeklaration zur Verfügung.

Die Umweltproduktdeklarationen für die Halfenschienen vom Typ HTA-CE und HZA liefern transparente Ökobilanzdaten zur Bewertung der Nachhaltigkeit des Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus. Alle enthaltenen Detailinformationen wurden extern durch das Institut für Bauen und Umwelt e.V. validiert. Ergänzend dazu liefert die jetzt ebenfalls verfügbare Gesundheitsproduktdeklaration (HPD) Angaben zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Produkts sowie eine Auflistung aller Inhaltsstoffe. Mit der neuen HPD für feuerverzinkte Halfenschienen bietet sich die Möglichkeit, bei Gebäuden mit Greenbuilding-Zertifizierung zusätzliche Punkte im Leed-v4-System zu erzielen.

 

Neue ETA-Bewertung

Seit Jahrzehnten sind Halfenschienen eine ideale Lösung für eine schnelle, zuverlässige Befestigung bei einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Durch die einfache und dauerhafte Justierbarkeit ermöglicht dieses Befestigungskonzept über den gesamten Lebenszyklus eines Bauvorhabens zeit- und geldsparende, zukunftsorientierte Befestigungslösungen.

Nach der Markteinführung der HTA-CE Plus-Schienen 2017 sind alle warmgewalzten HTA-CE Typen mit höheren Stahltragfähigkeiten ausgestattet und mittels ETA (Europäische Technische Bewertung) zugelassen. Das neue Berechnungsmodell, basierend auf dem EOTA TR047 (EN 1992-4), liegt auch der Halfen-Berechnungssoftware zugrunde. Die sichere Bemessung künftiger Projekte nach dem aktuellen Stand der Technik ist gewährleistet.

Warmgewalzte HTA-CE-Ankerschienen sind für die Befestigung bei dynamischen Belastungen bestens geeignet. Sie lassen sich ohne Beschädigung der tragenden Bewehrung einsetzen und bieten optimalen Korrosionsschutz durch Feuerverzinkung oder Edelstahl-Ausführung. Vorplanung und Schraubverbindungen verkürzen die Bauzeit im Vergleich mit geschweißten Lösungen. Nicht zuletzt ist dank der einfachen Montage ohne kompliziertes Werkzeug kein Bohren in Beton nötig. Emissionen von Lärm und gesundheitsgefährdendem Staub werden vermieden.

 

CONTACT

Halfen GmbH

Liebigstr. 14

40764 Langenfeld/Germany

+49 2173 970-0

www.halfen.com

Thematisch passende Artikel:

2011-04 Halfen HTA-CE

Ankerschienen mit ETA-Zulassung und CE-Kennzeichnung

Für den planenden Ingenieur bedeutet dies mehr Sicherheit durch zulassungskonformes Arbeiten auch bei internationalen Projekten. Das neue Halfenschienen-Bemessungsprogramm unterstützt den Planer...

mehr
2010-05 Einbauten

Befestigungssystem im Tübbingausbau

Zur Verhinderung des Eindringens von Beton sind Jordahl® Schienen mit Schaumstoff ausgefüllt. Der genaue Einbau der Schienen erfolgt durch Fixierungssysteme am Schalungsboden oder durch...

mehr
2012-10 Jordahl

Ankerschienen - jetzt fit für EC2

Als einer der ersten Hersteller in Deutschland hat die Deutsche Kahneisen GmbH für ihre Ankerschienen Jordahl JTA-CE die Europäische Technische Zulassung (ETA-09/0338) erhalten. Die neuen...

mehr

Befestigungssysteme für Betonfertigteile

In Betonfertigteile für den Tiefbau lassen sich bereits bei deren Herstellung Befestigungselemente einbauen. Ankerschienen und passende Schrauben sind hier eine preiswerte und gleichzeitig sichere...

mehr
2012-09 HALFEN

Gütezeichen für Ankerschienen

Die Gütegemeinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik e. V. hat drei weiteren Produkten der Halfen GmbH das RAL Gütezeichen Verankerungs- und Bewehrungstechniken verliehen. Ausgezeichnet wurden...

mehr