Info-b: Beste Beratung rund um Betonwerkstein

Über die nahezu grenzenlosen Anwendungen von Betonwerkstein in Haus und Garten informierte die Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V. (Info-b) auf der BAU 2017. Dazu präsentierte man in München am Gemeinschaftsstand des InformationsZentrums Beton neben beispielhaften Betonwerksteinexponaten insbesondere ein umfangreiches, herstellerneutrales Informations- und Planungsmaterial für Architekten, Bauherren und Verarbeiter. Ganz neu in diesem Jahr: eine Broschüre zum Thema „Beton in neuem Design - innovativ, formschön, funktional“.Empfangen und beraten wurden die Besucher an einem echten „Meisterstück“: einem zur Empfangstheke umfunktionierten Designertisch. Es handelt sich dabei um ein vom aktuellen Meisterjahrgang an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule für Betonwerker in Ulm gefertigtes Meisterstück, das den Messebesuchern in München einmal mehr die Design- und Gestaltungsvielfalt des Werkstoffs Beton verdeutlichten sollte.

Darüber hinaus präsentierte die Informationsgemeinschaft in München ihr umfangreiches Schrifttum für Planer und Bauherren in Form herstellerneutraler Informationen sowie einem kompletten Herstellerverzeichnis zur Kontaktvermittlung. Dazu kamen Informationen zum Online-Auftritt der Info-b beziehungsweise zur aktuellen Präsentation der Informationsgemeinschaft in den sozialen Netzwerken. Ganz aktuell wurde die Broschüren-Serie „Vielseitigkeit von Betonwerkstein“ um das Thema „Beton in neuem Design: innovativ, formschön, funktional“ ergänzt. In der neuen Broschüre werden die aktuellen Entwicklungen in der Betontechnologie nicht nur beschrieben, sondern auch besonders attraktiv in Szene gesetzt. „Beton in neuem Design“ findet man in den unterschiedlichsten Anwendungen. So beispielsweise bei grazilen, leichten und funktionalen Innentreppen. Aber auch bei Stufenanlagen im Außenbereich, die dank moderner Betontechnologie jedem Wetter standhalten. Dass neben der Funktionalität Beton auch unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten erste Wahl sein kann - dies zeigt der Blick auf moderne Bodenbeläge im Außenbereich, die beispielsweise dank ihrer photokatalytischen Effekte oder ihres Rückstrahlvermögens von Sonnenwärme ihren Beitrag für eine bessere Umwelt leisten. An der Fassade sind es heute vor allem die hochfesten Betone, mit denen sich die im Trend moderner, zeitgenössischer Architektur liegenden, filigranen und organischen Strukturen perfekt verwirklichen lassen. Aber auch Möbel aus Beton sind - wie die neue Broschüre zeigt - voll im Trend. Moderne, hochfeste Betone sorgen auch hier für perfekte Oberflächen und exakte Kanten. Zusammen mit reizvollen Accessoires verleihen sie einem Raum das gewisse Etwas.

 

 

CONTACT

info-b

Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V.

Biebricher Str. 68

65203 Wiesbaden/Germany

+49 611 603403

www.info-b.de

Thematisch passende Artikel:

2013-08 INFORMATIONSGEMEINSCHAFT BETONWERKSTEIN

Broschüre: Lebensqualität in Haus und Garten

Die Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V. (info-b) hat ihre Broschüre „Lebensqualität in Haus und Garten – Gestalten mit Stein“ neu aufgelegt. Auf 48 Seiten informiert sie rund um das...

mehr
2012-06 info-b

Broschüre zu Betonfassaden

Fassaden aus Beton sind heute so facettenreich wie der Werkstoff selbst. Mit seiner nahezu unbegrenzten Formbarkeit und Funktionalität bietet Beton alle Möglichkeiten kreativer und technisch...

mehr
Broschüre

Schöner Wohnen mit Betonwerkstein

Der Einsatz von Betonwerkstein beim „Interior Design“, also bei der modernen Raumgestaltung und Innenarchitektur, steht im Mittelpunkt einer neuen Broschüre der Reihe „Vielseitigkeit von...

mehr
2017-07 INFO B

Vorstand gewählt

Mitte Mai trafen sich im hessischen Bensheim an der Bergstraße die Mitglieder der Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V. (Info-b) zu ihrer Jahrestagung 2017. Neben den üblichen Regularien und...

mehr
2009-12 Betonwerkstein macht Schule

Broschüre von info-b „Vielseitigkeit von Betonwerkstein“

Schulen, Hochschulen und sowie andere öffentliche Gebäude sind nicht erst auf Grund der aktuellen Konjunkturprogramme in den Fokus des Baugeschehens gerückt. Es ist schon lange bekannt, dass ein...

mehr