BASF: Preise für PCE-basierte Polymere für Betonzusatzmittel in Europa erhöht

BASF erhöht die Preise für Polycarboxylatether (PCE)-basierte Polymere für die Herstellung von Betonzusatzmitteln in Europa (Marke Melflux) mit sofortiger Wirkung um 10 bis 12%. Getroffene vertragliche Vereinbarungen mit Kunden bleiben bestehen. Notwendig geworden ist diese Erhöhung nach Unternehmensangaben in einem Umfeld steigender Fracht- und Logistik sowie Rohstoffkosten für Grundchemikalien und chemische Zwischenprodukte.

 

Über den Unternehmensbereich Construction Chemicals

Der Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF bietet unter der internationalen Marke Master Builders Solutions hoch entwickelte chemische Lösungen für Neubau, Instandhaltung, Reparatur und Renovierung von Bauwerken. Das umfassende Leistungsangebot beinhaltet Betonzusatzmittel, Zementadditive, chemische Lösungen für den Untertagebau, Abdichtungen, Systeme für Schutz und Reparatur von Beton, Hochleistungsmörtel, Industrieböden, Fliesenverlegesysteme, Dehnfugen und Holzschutz-Lösungen.

Die zirka 6.500 Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Construction Chemicals bilden ein globales Team von Bauexperten. Um die Herausforderungen der Kunden von der Planung bis zur Fertigstellung eines Bauprojekts zu lösen, werden Know-how und Expertise über Fachgebiete und Regionen hinweg genutzt und Erfahrung aus zahllosen Bauprojekten weltweit eingebracht. Globale BASF-Technologien wie auch das fundierte Wissen lokaler Baubedürfnisse werden genutzt, um Innovationen zu entwickeln, die Kunden erfolgreicher machen und nachhaltiges Bauen vorantreiben. Der Unternehmensbereich betreibt Produktionsanlagen und Vertriebsstandorte in über 60 Ländern und erreichte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 2,4 Mrd. Euro.

 

CONTACT

BASF Construction Solutions GmbH

Salzachstr. 17

68199 Mannheim/Germany

+49 621 60 76400

www.master-builders-solutions.basf.de

Thematisch passende Artikel:

2016-08 BASF

Betonzusatzmittel-Werk im indischen Kharagpur eröffnet

BASF hat eine neue Produktionsanlage für Betonzusatzmittel im indischen Westbengalen eröffnet. Die mittlerweile sechste Anlage für bauchemische Lösungen in Indien ist die Antwort auf die steigende...

mehr
2012-09

Betonzusatzmittel-Produktion in Russland

Der deutsche Chemiekonzern BASF hat seine erste Produktionsanlage für Betonzusatzmittel in Russland eröffnet. Mit der neuen Anlage am bestehenden BASF-Standort im Bezirk Podolsk, Großraum Moskau,...

mehr

BASF: Sportliche Höchstleistungen mit Master Builders Solutions

Sportstadien sind bauliche Großprojekte, die meist mit hohem Zeitdruck und vielfältigen Herausforderungen einhergehen: „Von der Großbetonage in Stadtzentren über die Verbindung von...

mehr
2012-04

BASF erhöht Preise für Ethanolamine

Mit sofortiger Wirkung erhöht die BASF ihre Verkaufspreise für Ethanolamine (EOA) in Europa wie folgt: Monoethanolamin (MEOA) + 70 Euro/Tonne Diethanolamin (DEOA) + 90 Euro/Tonne Triethanolamin...

mehr
2014-10 BASF SE

Neuer Produktionsstandort für Betonzusatzmittel in Nairobi

BASF hat eine neue Produk­tionsanlage für Betonzusatzmittel in Kenia eröffnet. In der Anlage werden Additive der Reihen MasterRheobuild und MasterGlenium produziert. „Wir sind nun in der Lage,...

mehr