Ausbildung: Gute Chancen in der Betonindustrie

Der Baustoff Beton ist aus unserem Leben kaum wegzudenken. Sei es für den Bau von Straßen, Brücken, öffentlichen Plätzen, Industrie- und Wohngebäuden oder aber auch für Freizeitanlagen wie Sportarenen oder Skateparks.

Um Zeit und Kosten zu sparen, werden viele der eingesetzten Betonbauteile wie z. B. Treppen, Wände, Decken, Rohre, Fassaden oder sogar ganze Skateranlagen in Werkhallen vorgefertigt und dann nur noch auf die Baustelle geliefert und dort montiert. Für die Herstellung dieser Bauteile benötigt die Betonindustrie speziell ausgebildete Fachkräfte wie Betonfertigteilbauer/innen, Werksteinhersteller/innen oder Verfahrensmechaniker/innen, die nachfolgend näher vorgestellt werden:

 

Verfahrensmechaniker/in vorgefertigter Betonerzeugnisse

Die Herstellung vorgefertigter Betonelemente in großen Serien z. B. Pflastersteine, Rohre, Mauersteine usw. erfolgt durch automatisierte Fertigungsanlagen, zu deren effizientem Einsatz qualifiziertes Fachpersonal erforderlich ist. Die Bedienung, Wartung und Instandhaltung dieser Maschinen gehört zum Aufgabenbereich des Verfahrensmechanikers. Der Verfahrensmechaniker ist der „Controller“ im Werk. Er kümmert sich um die Qualitätssicherung durch Beurteilung der Betonbauteile nach Augenschein und die Prüfung der Produkte auf Maßhaltigkeit und Festigkeit. Er überwacht und steuert den Mischvorgang für die Herstellung von Beton, die maschinelle Formgebung und die Verdichtung vom Beton zu vorgefertigten Betonerzeugnissen. Zu seinen Aufgaben gehören auch die Kennzeichnung der Produkte und die Vorbereitung zum Versand sowie das Transportieren, Lagern und Verladen der vorgefertigten Betonerzeugnisse.

 

Betonfertigteilbauer/in

Betonfertigteilbauer/-innen stellen Betonbauteile, wie z. B. Decken, Wände, Treppen für Industrie-, Gewerbe- und Wohnungsbau nach Planvorlagen her. Dafür werden die entsprechenden Schalungsformen anhand von Zeichnungsvorlagen gebaut, Bewehrungskörbe geflochten, sowie Beton fachgerecht eingefüllt und verdichtet. Häufig sind die Oberflächen der Fertigteile noch sorgfältig zu bearbeiten oder zu behandeln. Gearbeitet wird überwiegend in mechanisierten Werkhallen, ab und an auch auf Baustellen, z. B. für die Montage der Betonfertigteile.

 

Werksteinhersteller/in (und Betonstein- und Terrazzoherstellermeister/in)

Im Gegensatz zu Betonfertigteilbauer/innen arbeiten Werksteinhersteller/innen überwiegend in kleinen und mittelständischen Unternehmen des Handwerks. In ihrer Berufstätigkeit ergeben sich aber vielfach Überschneidungen und ähnliche Tätigkeitsmerkmale. Werksteinhersteller/innen arbeiten sowohl in Werkhallen als auch auf der Baustelle und stellen u. a. Betonwerksteinerzeugnisse her, deren Oberflächen fachgerecht zu bearbeiten sind. Dazu gehören: Fußbodenbeläge oder Treppen, Wandbekleidungen, Umrahmungen für Türen und Fenster, aber auch Sonderanfertigungen, z. B. Brunnen, Möbel.

 

 

CONTACT

 

bbf Berufsförderungswerk für die Beton-

und Fertigteilhersteller e. V.

Gerhard-Koch-Straße 2+4

73760 Ostfildern/Germany

+49 711 23732-323

www.berufsausbildung-beton.de

Thematisch passende Artikel:

BBF: Beste Azubis der Branche geehrt

Anfang des Jahres ehrte das Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e.V. (BBF) die besten Auszubildenden der Betonfertigteilindustrie und des Betonsteinhandwerks. Für ihre...

mehr
04/2017 BBF/Eberhard-Schöck-Stiftung

BetonTage: Beste Auszu­bildende ausgezeichnet

Im feierlichen Rahmen der 61. BetonTage verlieh das BBF, erstmals gemeinsam mit der Eberhard-Schöck-Stiftung, den Nachwuchspreis Betonbauteile. Damit werden die besten Auszubildenden der...

mehr
04/2015 BBF

Branche zeichnet ­beste Azubis aus

Ob Betonfertigteilbauer, Betonstein- und Terrazzohersteller oder Verfahrensmechaniker vorgefertigte Betonerzeugnisse, die Betonfertigteilbranche bietet eine Reihe von interessanten Arbeitsplätzen....

mehr
01/2012 Neuordnung des Berufsbildes

Berufsförderungswerk unterstützt Fertigteilindustrie

Am 07. November 2011 fand in Bamberg die Mitgliederversammlung des Berufsförderungswerks für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF) statt. Der Vorsitzende Peter Aicheler und...

mehr