WECKENMANN

Thermodur produziert Wandelemente durch variierbare Schalungshöhen effizienter

Heute so, morgen so: Hersteller von Fassadenelementen müssen zügig und flexibel auf Kundenwünsche reagieren können. Nicht selten neuralgischer Punkt: die Schalungshöhe. Thermodur, etablierter Hersteller von Wandelementen aus (Leicht-)Beton, war auf der Suche nach einer technischen Lösung, mit der sich Naturbims-Wandelemente in unterschiedlichen Höhen produzieren lassen. Weckenmann erfüllt mit der M-Basis/M-Top-Serie die Spezifikation des Kunden vollumfänglich und kann hinter alle Punkte von Thermodur einen Haken setzen.

Zentral in der Spezifikation war, dass das neue System ein durchgängiges Profil der Schalung mit 8 m Länge sichern musste, damit die Palettenlänge komplett genutzt werden kann. Zum anderen sollte sich der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Höhen leicht gestalten. Ebenfalls auf der Liste der gewünschten Eigenschaften ganz oben: Das neue Schalungssystem sollte – laut Herstellerangabe verglichen mit denen anderer Marktteilnehmer – wenig Lagerplatz benötigen und sich auch bei engen Verfahrwegen souverän handhaben lassen.

Mehr Flexibilität durch variierbare Schalungshöhen

Die Weckenmann-Lösung kann all das und ist als Aufsatzprofile-Baukastensystem beidseitig nutzbar. Thermodur hat mit der spezifischen – wahlweise robotergestützten – Lösung ein innovatives Schalungssystem erworben, das in diesem Fall spezifisch für Massivwände ausgelegt ist. Die M-Basis/M-Top-Serie zeigen sich ansonsten vielfältig: Realisieren lassen sich Stab- und Massivteile, Massiv- und Sandwichwände und nicht zuletzt neben Decken und Fassaden auch Sonderteile in wechselnden Schalungshöhen.

Machbar ist alles zwischen 180 mm bis 510 mm, da die insgesamt vier M-Top Profile zusammen genutzt werden können und so eine Gesamthöhe von bis zu 510 mm entstehen kann. Grundsätzlich lassen sich insgesamt 14 unterschiedliche Kombinationen aus den vier vorhandenen M-Top Profilen bilden und sorgen für mehr Flexibilität in der Herstellung von Wandelementen. Die Benutzung ist intuitiv: Im M-Basis Profil sind Magnete integriert, die nach dem Aufsetzen der M-Top Profile als deren Halterung funktionieren. M-Top Profile sind einfach zu ver- und auch entriegeln und lassen sich wahlweise einzeln oder als Paket transportieren. Hersteller profitieren durch das 8 m lange durchgängige Schalungsprofil. Haben Hersteller infrastrukturell, z. B. durch enge Radien, Herausforderungen zu meistern, führt eine Sondertraverse zu maximaler Entlastung und ermöglicht einen sicheren Transport. Weiteres Plus: die Weckenmann Profile überzeugen auch bei der Lagerung durch einen reduzierten Platzbedarf und machen so wertvolle Lagerflächen für andere Ressourcen frei.

Mit dieser individuellen Lösung zur Schalungserhöhung erreicht Thermodur noch einmal mehr Flexibilität in der Produktion großformatiger Fassadenelemente und kann die existierenden maximalen Abmessungen von 11 x 3 m und die Wanddicken von 15 bis 40 cm um unterschiedliche Höhen erweitern.

CONTACT

Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co. KG

Birkenstraße 1

72358 Dormettingen/Germany

+49 7427 9493-0

www.weckenmann.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-02 Thermodur Wandelemente GmbH & CO. KG

Winzerhalle aus Leichtbetonwandelementen

Das Investitionsvolumen lag bei ca. 2,5 Mio. Euro. Planung und Bauleitung des Projekts managte die bott bau GmbH. Die Industriehalle, das Gutshaus und die Außenanlage wurden von der Bauunternehmung...

mehr
Ausgabe 2012-04

Thermodur: Hallen aus Leicht­betonelementen

Großformatige Wandelemente aus Leichtbeton vereinen in sich gleich mehrere Vorteile: Die Elemente mit maximalen Abmessungen von 11 x 3 m erlauben großzügige Stützenraster, haben geringes...

mehr
Ausgabe 2019-08 WECKENMANN ANLAGENTECHNIK

Schalungshandling bei stationären Fertigungsbahnen

Das Unternehmen Fabcon Precast mit Sitz in den USA ist ein Hersteller von vorgespannten Fassadenplatten, die meist in Sandwichbauweise ausgeführt werden. Für sein Werk in Kansas investierte das...

mehr
Ausgabe 2018-12 Weckenmann Anlagentechnik

Amerikanischer Betonfertigteilhersteller investiert in die Zukunft

Mitte des Jahres 2017 hat der amerikanische Betonfertigteilhersteller Kerkstra seinen Produktionsstandort erweitert. In Trenton, einem Vorort von Detroit/Michigan wurde eine 34.000 m² große...

mehr
Ausgabe 2017-12 Weckenmann Anlagentechnik

Führender schwäbischer Anlagenhersteller investiert in Standort Staßfurt

Der aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg stammende Anlagenbauer Weckenmann GmbH & Co.KG investiert rund 3,2 Mio. Euro in den Ausbau seines Standorts in Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Dort...

mehr