WACKER NEUSON

ConcreTec – neues Assistenzsystem zur Betonverdichtung

Mit ConcreTec können Betonfertigteile einfach, transparent und in reproduzierbarer Qualität verdichtet werden. ConcreTec ist ein datenbasiertes Assistenzsystem für die Betonverdichtung. Die Anlagenbediener erhalten objektive Informationen in Echtzeit über den Verdichtungsvorgang und den Verdichtungsfortschritt. 

Das zugrunde liegende Verdichtungsmodell berücksichtigt nicht nur die Geometrie des Betonbauteils, sondern auch die Eigenschaften des Frischbetons. Außerdem fließen Informationen über die jeweils aktuellen Prozessgrößen, wie beispielsweise die Vibrationsstärke und -frequenz, während des Verdichtungsvorgangs in das Modell mit ein. ConcreTec hilft, eine unvollständige Betonverdichtung zu vermeiden sowie die Lärmbelastung durch unnötig intensive Verdichtung zu reduzieren.

Einfaches Handling

ConcreTec kann laut Herstellerangabe einfach und übersichtlich über ein Touchdisplay bedient werden. Die anschauliche Darstellung der jeweiligen Produktionssituation und der relevanten Prozessgrößen erlaubt es dem Bediener, die richtige Vorauswahl der Außenrüttler zu treffen und den Verdichtungsvorgang zu verfolgen.

ConcreTec schafft für Produktionsmitarbeiter einen übersichtlichen Arbeitsplatz, der dazu beiträgt, grundsätzliche Fehlerquellen zu vermeiden.

Mit ConcreTec erhält der Bediener eine datenbasierte Informationsgrundlage zur objektiven Beurteilung des Verdichtungsvorgangs. Konkret bedeutet das:

Anzeige des Vibrationsniveaus: Sollten die Vibrationswerte außerhalb des günstigen Bereichs liegen, können Außenrüttler gezielt zu- oder abgeschaltet werden.

Anzeige des Verdichtungsfortschritts: Wenn der Verdichtungsfortschritt die gewünschte Zielgröße erreicht, kann der Verdichtungsvorgang beendet werden.

Erhöhte Prozesssicherheit

ConcreTec hilft, Produktionsabläufe zu verbessern und Qualitätsrisiken vorzubeugen. Denn das gewünschte Verdichtungsergebnis des Betonfertigteils hängt mit ConcreTec nicht mehr allein von der Erfahrung einzelner Personen ab, sondern unterstützt die Entscheidungen auf objektiver Datenbasis.

Für die Qualitätssicherung und Dokumentation werden die Daten des Verdichtungsvorgangs gespeichert und in einem übersichtlichen Protokoll zur Verfügung gestellt. Damit haben Hersteller die Möglichkeit, den Verdichtungsprozess transparent zu dokumentieren und als Verdichtungsnachweis heranzuziehen.

CONTACT

Wacker Neuson SE

Preußenstraße 41

80809 Munich/Germany

+49 89 35402-0

www.wackerneuson.com/bauma

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

Optimale Verdichtung leichtverarbeitbarer Betone

Leichtverarbeitbare Betone (LVB) mit fließ-fähiger Konsistenz (Konsistenzklassen F5 und F6) eignen sich besonders zur Herstellung von Bauteilen mit komplexer Geometrie oder hohem Bewehrungsgrad....

mehr
Ausgabe 2010-03

Elematic Oy · Hall B1, booth 307/410

Die Firma Elematic stellt einen neuen Betonverteiler sowie FaMe Produkte vor. So den Extruder E9 mit verbesserter Verdichtung für die Herstellung von Hohlkörperdecken mit einer sehr hohen...

mehr