Beton statt Stahl

UHPC Beton im Maschinenbau

Maschinenbetten und -gestelle werden vorwiegend aus Stahlschweißkonstruktion, aus Grauguss oder aus Naturhartgestein gefertigt. Aufgrund technischer und wirtschaftlicher Vorteile hat sich seit den 1980er Jahren zusätzlich epoxidharzgebundener Polymerbeton oder „Mineralguss“ durchgesetzt. Seit circa sechs Jahren wird Ultra High Performance Concrete – UHPC – erfolgreich bei metallverarbeitenden Werkzeugmaschinen eingesetzt. Der Maschinenbau ist mit mehreren tausend Tonnen jährlich der größte Absatzmarkt für hochfeste und ultrahochfeste Betone in Deutschland. Betone auf Basis des Bindemittels Nanodur Compound der Dyckerhoff GmbH sind dabei Weltmarktführer. Maschinenteile mit diesem Bindemittel werden neben mehreren Werken in Deutschland auch in der Schweiz, der Tschechischen Republik und in China hergestellt.

Das Maschinenbett ist der Maschinenteil, auf dem alle beweglichen Komponenten der Fräs- oder Schleifmaschine befestigt werden. Es wird als integraler Bestandteil der Maschine ausgeliefert und ist zu unterscheiden vom zum Bauwerk gehörenden Maschinenfundament. Neben der Schwingungsdämpfung und der Wärmeträgheit werden im Maschinenbau vor allem die kurzen Lieferzeiten und der günstige Preis von Form und Bauteil geschätzt. Die Herausforderung für das Fertigteilwerk ist die Gewährleistung einer absoluten Rissfreiheit sowohl während der Herstellung als auch während der kompletten Lebenszeit der Maschine. Toleranzen bis zu 0,1 mm werden direkt aus der Form produziert. Ebenheiten und Parallelitäten von bis zu 5/1000 mm über 4,5 m Länge werden durch nachträgliches Fräsen und Schleifen erzielt.

References/Literatur
[1] Sagmeister B.: Maschinenteile aus zementgebundenem Beton. DIN Beuth Verlag, Berlin, 2017
[2] Sagmeister B.: Maschinenteile aus UHPC. 3. Grazer Betonkolloquium, Verlag der TU Graz, 2016

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Wema Stahl- und Maschinenbau GmbH · Hall B1, booth 403

Wema Stahl- und Maschinenbau GmbH, ein flexibles Familienunternehmen mit Kundennähe, das kundenori- entiert seit über 40 Jahren langlebige, wartungsarme und zuverlässige Anlagen für die...

mehr
Ausgabe 2017-06 Beuth Verlag

Praxisbuch: Maschinenteile aus ­zementgebundenem Beton

Ultrahochleistungsbeton (UHPC) ist im Maschinenbau als Werkstoff bislang noch relativ unbekannt. Das neue Fachbuch „Maschinenteile aus zementgebundenem Beton“ behandelt die für den Maschinenbau...

mehr
Ausgabe 2016-05 SUBMITTED BY/EINGEREICHT VON: DYCKERHOFF

Innovation: Nanodur-Hochleistungsbeton E80

UHPC ist ein faszinierender Werkstoff, der jetzt mit Nanodurbeton E80, einem der Gewinner des Innovationspreises 2016, eine neue Dimension erreicht. Die Bindemittelvormischung Nanodur Compound 5941 in...

mehr
Ausgabe 2009-05 Das „etwas andere“ Fertigteil

Ein Metallverarbeiter erkennt und nutzt die Vorteile von Beton

Das Unternehmen MAP./Emil Prinzing & Söhne GmbH hat wie so viele Maschinenbauer seinen Ursprung in einer kleinen Schmiede, die im Jahr 1913 gegründet wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg erkannte man...

mehr
Ausgabe 2014-10 Q&G Maschinenbau/Zenith

Tag der offenen Tür in Emden

Anlässlich des einjährigen Bestehens der Firma, der Übernahme der Firma Zenith und der Neuentwicklung der Maschine Zenith 1.500 lädt die Zenith Emden GmbH, vormals Q&G Maschinenbau, am...

mehr