KBH Baustoffwerke Gebhardt & Söhne GmbH & Co. KG

Snake Tumbler für gespaltene Trockenmauersteine

Gespaltene Steine aus Beton im Garten- und Landschaftsbau sind in englischsprachigen Ländern wie Nordamerika, England, Teilen von Skandinavien und Australien schon seit Langem populär. Seit einiger Zeit steigen die verarbeiteten Mengen an gealterten Spaltsteinen auch in Kontinentaleuropa und anderen Ländern der Welt. Maschinentechnologisch kommt eine Kombination aus einer Spaltanlage und einer Alterungstrommel zum Einsatz. Die daraus entstehende Bearbeitungsoptik ist ein unregelmäßiger Kantenbruch der Steine mit Abschürfungen und Verkratzungen an der Spalt-oberfläche, wodurch die fertige Spaltsteinmauer eine „natürliche Optik“ hat.

Beim Altern mit einer Trommel ist es allerdings unvermeidbar, dass insbesondere bei größeren oder filigraneren Spaltsteinen die Bruchquote erheblich steigt. Zudem ist es ausgesprochen aufwändig, multiformatige Spaltsteine nach dem Trommeln wieder zu sortieren und in die korrekte Lagenform zu konfigurieren. Dieser technologische Prozess verlangte bisher dem Personal hohe physische Belas-tungen beim manuellen Sortieren von Spaltsteinen mit zum Teil erheblichem Gewicht ab. Derzeit verfügbare alternative Systeme mit Handlingkomponenten sind verschleiß- und kos-tenintensiv bei hohem Platzbedarf. Die Alterungsoptik wirkt eher maschinell und kommt dem Ergebnis nur bedingt nahe, das mit der Trommel erreicht wird.

Neues Wirkprinzip

Der Snake Tumbler ist ein neues von KBH entwickeltes und patentiertes Prinzip zum Anschluss an die Spaltmaschine und überzeugt durch Einfachheit, Kompaktheit und Schnelligkeit. Es ist möglich, alle zwölf zu bearbeitenden Steinkanten in einem einzigen Arbeitsgang gleichzeitig zu altern.

Die Multiformat- oder Einzelformatsteine werden direkt nach dem Spaltprozess dem Snake Tumbler zugeführt, um den Alterungsprozess zu vollziehen. Bei der anschließenden Paketlagenbildung werden die Steine mit zusammengehörenden Spaltflächen wieder zusammen gefügt, wodurch etwaige konkave und konvexe Spaltflächen beim Paketieren wieder zusammenkommen. Damit wird ein stabiles Steinpaket gebildet, so dass es beim Transport der Steinpakete nicht zu unerwünschten Markierungen und Abdrücken an der Spaltfläche kommt. Eine palettenlose Verpackung der Spaltsteine ist problemlos möglich.

Ein Sortenwechsel ist einfach und schnell via Schnellwechselvorrichtung der Alterungskomponente möglich. Das Wirkprinzip des Snake Tumblers kann nicht nur reguläre Spaltsteine mit gleicher Kantenlänge altern, sondern in einem Durchgang auch solche mit unterschiedlicher Kantenlänge. Somit ist der Hersteller in der Lage, Multiformat-Spaltsteine in einem Steinpaket anzubieten. Auch Produkterweiterungen und der Wechsel von einem zum anderen Produkt sind schnell und einfach möglich. Hinzu kommen Zusatzfunktionen für kontrollierte Kratzer und Abschürfungen an der Spaltfläche.

Niedriger Platzbedarf und Null-Bruchquote

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die wichtigsten Merkmale des Snake Tumbler  darauf beruhen, ein Alterungsbild für Spaltsteine entsprechend der Alterung in einer Rumpeltrommel (dem Original) zu erzeugen. Wirkprinzip und Optik bleiben gleich; so muss auch eine Steinlage mit allseits gespaltenen Seitenflächen nur einmal im Snake Tumbler bearbeitet werden. Von leichter bis sehr intensiver Alterung sind alle Einstellungen möglich, wobei aufwendige und Output reduzierende Zusatzeinrichtungen und Dreheinrichtungen nicht notwendig sind. Die Reinigung der Anlage ist ebenfalls schnell und gut möglich. Eine dem Schall- und Staubschutz angeschlossene Staubabsauganlage sorgt für effektive Beseitigung entstehender Stäube.

Die Anlage ermöglicht in der leistungsstärksten Ausführung Lagentaktzeiten von 15 bis 17 Sekunden und ist dabei sehr geräuscharm und staubfrei. Der Snake Tumbler arbeitet komplett vollautomatisch, so dass nur eine Person zur Überwachung der Arbeitsabläufe erforderlich ist. Ein weiterer betriebswirtschaftlicher Faktor für den Einsatz dieser Alterungsanlage ist eine Bruchquote nahezu null. Trotz dieser enormen Vielfältigkeit der Anlage kommt der Snake Tumbler mit einem Platzbedarf von gerade einmal 15 m² aus, das heißt maximal 40 m² für die komplette Anlage inklusive aller notwendigen An- und Abtransportwege.

Im eigenen Werk praxis-

erprobt

Wie bereits mit anderen Innovationen erprobt, hat KBH den ersten Snake Tumbler in einem der eigenen Betonsteinwerke installiert und im täglichen Betrieb perfektioniert. Diese Vorgehensweise ermöglicht, dass Erkenntnisse aus dem Testbetrieb des Prototyps schnell zur stabilen Serienreife der neuen Maschinen und Anlagen von KBH beitragen.

Der KBH Snake Tumbler ist die wohl verschleißärmste Anlage weltweit für diesen Anwendungsbereich. Wenige bewegliche Teile, robuste Technik und einfachste mechanische Prinzipien erlauben eine einfache Wartung und Instandhaltung.

CONTACT

KBH Baustoffwerke Gebhardt & Söhne GmbH & Co. KG

Einöde 2

87760 Lachen/Germany

+49 8331 95030

www.k-b-h.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03 BRAUN-STEINE

Generationswechsel bei führendem Betonwarenhersteller

Der von der Fachzeitschrift BFT International bereits im September vergangenen Jahres angekündigte Generationswechsel beim führenden deutschen Hersteller von hochwertigen Betonwaren braun-steine (s....

mehr

Braun-Steine: Webseite im neuen Outfit

Mit der neuen, responsiven Webseite von braun-steine kommen Produktinformationen und Gestaltungsbeispiele jetzt schnell und übersichtlich auf den Bildschirm von Smartphone und Co. „Jetzt können...

mehr
Ausgabe 2017-04 Yaskawa

Betonwerk Huber setzt auf Palettier-­Roboter Motoman MPL800

Das Betonwerk Huber im bayrischen Altomünster produziert täglich etwa 600 t Betonwaren in unterschiedlichen Formen und Ausführungen. Ein Schwerpunkt der Herstellung liegt auf der Nachbearbeitung...

mehr