Submitted by/Eingereicht von: Weiler

RemoTension

Spannbeton unterscheidet sich von sonstigem Stahlbeton durch eine planmäßige Vorspannung der Stahleinlagen. Hierdurch werden erhöhte Tragfähigkeit und größere Stützweiten der Betonkonstruktion erreicht, im Vergleich mit normalem, nicht gespanntem Bewehrungsstahl. Eingesetzt wird Spannbeton zum Beispiel im Brückenbau, im Behälterbau, im Hochbau bei Bindern, Hohldielen oder Spannbeton-Fertigdecken. Korrekte Vorspannung ist sicherheitsrelevant und unabdingbar für das Erreichen der planmäßigen Belastungsfähigkeit der jeweiligen Betonelemente.

Das Fehlerrisiko im Prozess Vorspannen konnte bislang ausschließlich durch Aufmerksamkeit des Bedienpersonals der Spannvorrichtung minimiert werden. Erforderliche Spannprotokolle zur Qualitätssicherung konnten ausschließlich manuell durch Bedienpersonal erzeugt werden, mit entsprechendem, erneuten Fehler- und Manipulationspotenzial. Folglich war das hohe Sicherheitsrisiko für das Endprodukt nur ungenügend abgesichert, bei allen bislang auf dem Markt erhältlichen Spann­gerätschaften.

Um die Sicherheitsrisiken beim Vorspannen zu minimieren, bringt die Firma Weiler die Einzeldraht-Spannpresse RemoTension auf den Markt. Sie ermöglicht: einen digitalen, parametergeführten Spannvorgang, ein automatisches Messen von Anlagendrücken und Zuglänge sowie automatisches Errechnen der eingebrachten Zugkraft – in der Folge können die vorgegebenen Spannkräfte weder über- noch unterschritten werden; die automatische Erzeugung eines digitalen, unveränderlichen Spannprotokolls und einer digitalen, unveränderlichen Spannbeurteilung – Spannprotokoll und -beurteilung sind exportierbar in Leitsysteme per W-LAN, USB oder Mobilfunk; den Import der Produktquerschnittsgrafik direkt aus Architekten- und Tragwerksplan sowie der Spannkraft-Vorgaben samt Toleranzen für die einzelnen Drähte/Litzen durch den Administrator; die technische Verhinderung der Verwendung eines falschen Spannzylinders – grafische Vorgabe für den Bediener „spanne Draht X mit Spannzylinder vom Typ Y. Nach dem Start durch den Bediener erfolgt der Spannvorgang und erst nach dem vollständigen Abschluss gemäß den vorgegebenen Parametern erfolgt die Vorgabe zur Spannung des nächsten Drahts/der nächsten Litze.

CONTACT

Weiler GmbH

Rheinstraße 40

55435 Gau-Algesheim/Germany

+49 6725 3009927

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-11 Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken

Schnittstelle zu Architekten und Planern

Die Spannbeton-Fertigecke ist in Skandinavien und den Beneluxstaaten eine feste Größe. Mit einem Marktanteil von rund 40 Prozent zählt sie dort zu den beliebtesten Deckenlösungen. Doch auch in...

mehr
Ausgabe 2015-10 Grupo Perse/Weiler

Hochleistungsfähige Spannbeton-Produktion in Mexiko

Die Produktpalette von Grupo Perse ist breit gestreut. Von Industriebauten über Shopping-Malls bis hin zu Wohnungsbauten bietet der mexikanische Baukonzern alles, was der aufstrebende Markt fordert....

mehr
Ausgabe 2017-01 Stroyindustria/Weiler GmbH

Produktionsanlage mit modularem Konzept für Stroyindustriya in Russland

Bereits seit mehr als zehn Jahren pflegt Weiler intensiven Kontakt zu seinem russischen Geschäftspartner Stroyindustriya. Die ersten persönlichen Treffen zwischen Inhaber und Geschäftsführer...

mehr
Ausgabe 2016-03 WCH/Zonis

Bis zu 1.000 Spannbeton-Bahnschwellen pro Tag aus Buenos Aires

Das argentinische Bauunternehmen Luis Carlos Zonis S.A. hat sich bei öffentlichen und privaten Auftraggebern aus den Bereichen Eisenbahn- und Tiefbau, Elektromechanik, Hydraulik und Umwelt bereits...

mehr
Ausgabe 2022-04-2022 Progress Group

Neue automatische Mehrwinkelsägemaschinen für intelligente Produktionsanlagen

Die Produktpalette von Echo Precast Engineering wird ab sofort um die automatische Version der Mehrwinkelsägemaschine MAS, die Produktionsanlagen intelligenter und effizienter werden lässt,...

mehr