Submitted BY/Eingereicht von: Solidian

Neue Gitterbewehrungen mit höherer Leistungsfähigkeit

Mit dieser Innovation schafft Solidian nach eigenen Angaben den Sprung aus den Forschungszentren in die Baupraxis. Durch die neuen Bewehrungsmatten Solidian Carbongrid wird der Einsatz dieses innovativen Baustoffs nicht nur praxistauglicher, sondern auch wirtschaftlicher. Die neuen Eigenschaften dieser Bewehrung bieten Kunden zahlreiche zusätzliche Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Bewehrungsmatten, aber auch zu den bekannten nichtmetallischen Lösungen.

Upgrade mit verbesserten Eigenschaften

Ab Sommer 2020 erhalten die bestehenden nichtmetallischen Bewehrungen Solidian Grid ein Upgrade. Die neuen Gitterbewehrungen zeigen deutlich verbesserte Eigenschaften, so eine erheblich höhere Leistungsfähigkeit. So wird zum Beispiel eine mittlere Bruchspannung von bis zu mx = 4500 N/mm² mit einem zugehörigen Variationskoeffizienten von vx = 0,05 erreicht.

Im Vergleich dazu betragen bei den heutigen Carbonbewehrungsmatten mx = 3200 N/mm² und vx = 0,1. Das entspricht einer Leistungssteigerung von fast 50 %. Durch die höhere Ausnutzung des Materials sinkt der Preis der Bewehrung deutlich. Zusätzlich gleichen sich die Abmessungen nun an die bekannten Maße von Stahlmatten an und werden im Standard mit 6,00 m × 2,30 m größer sein als bisher. Ein großflächiger Einbau ist somit problemlos möglich, dabei reduziert sich vor allem die Anzahl der Stöße.

Das Handling ist aufgrund des geringen Gewichts der Bewehrungsmatten, das im Vergleich zur Stahlbetonmatte nur bei einem Zehntel liegt, weiterhin sehr leicht. Folglich sinken damit auch die Kosten für den Einbau. Das Produkt besitzt die nötige Flexibilität in Bezug auf größere Abmessungen. Diese können bis zu einer Breite von 3 m und einer Länge von 100 m angeboten werden. Weiterhin profitieren Kunden zukünftig von der erhöhten Produktivität im Hinblick auf eine effektivere Lieferfähigkeit.

Der bekannte Nutzen der nichtmetallischen Bewehrungen bleibt bestehen. Durch den Einsatz können Betonbauteile dünn, schlank und gleichzeitig dauerhaft hergestellt werden. Da Carbon oder Glasfasern nicht korrodieren, können die üblichen Betondeckungen von mehreren Zentimetern auf wenige Millimeter reduziert werden.

CONTACT

Solidian GmbH

Sigmaringer Straße 150

72458 Albstadt/Germany

+49 7431 10-3135

www.Solidian.com

CONTACT

Solidian GmbH

Sigmaringer Straße 150

72458 Albstadt/Germany

+49 7431 10-3135

www.Solidian.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2020 SOLIDIAN

Carbonbewehrung in deutlich größeren Abmessungen erhältlich

Beton hält Druckbelastungen hervorragend stand, ist jedoch gegenüber Zug anfällig. Aus diesem Grund wurde er im Bauwesen jahrzehntelang mit Stahl kombiniert. Dieser nimmt zwar diese Zugkräfte auf,...

mehr
Ausgabe 06/2023

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Solidian Grid

Die Richtlinie „Betonbauteile mit nichtmetallischer Bewehrung“ des DAfStb wird voraussichtlich im Jahr 2023 im Weißdruck veröffentlicht. Ihre Anwen- dung erfordert zugelassene...

mehr
Ausgabe 06/2018 SOLIDIAN/KEMMLER

AbZ für Fertigteil-Garage mit Glasfaser-Bewehrung

Fertigteil-Garagen lassen sich durch den Einsatz von Textilbeton leichter und umweltfreundlicher produzieren. In einer Kooperation von Solidian, Beton Kemmler und dem Institut für Massivbau der RWTH...

mehr
Ausgabe 03/2019 SUBMITTED BY/EINGEREICHT VON: SOLIDIAN

Innovation: Solidian Fix

Ein Problem, welches beim Einbau von Bewehrung auftreten kann, ist das Aufschwimmen oder Absenken der Bewehrung. Besonders bei innovativen nicht-metallischen Bewehrungen aus Carbon- und Glasfasern...

mehr
Ausgabe 02/2018 Solidian

Nichtmetallische Bewehrungen für Betonbauteile

Durch den Einsatz von nichtmetallischen Bewehrungen aus Carbon- oder Glasfasern können Betonbauteile dünn, schlank und gleichzeitig dauerhaft hergestellt werden. Da Carbon- oder Glasfasern nicht...

mehr