Erhöhung des chemischen Betonwiderstands

Möglichkeiten durch die Verwendung neuartiger Bindemittel

Betonbauwerke sind vielfältigen Expositionen ausgesetzt, welche in den Regelwerken typischen Anwendungsszenarien zugeordnet werden. Im Hinblick auf die Betonkorrosion durch chemischen Angriff (Expositionsklassen XA 1 bis XA 3) – beispielsweise infolge natürlicher Böden, Grund- und Meerwässer, jedoch auch für Industrieabwässer und landwirtschaftliche Flüssigkeiten – wurde aufgrund gestiegener Anforderungen an die baulichen Anlagen (vorrangig für den Rohrleitungs- und Kanalbau sowie für den Bau von Silos, Behältern und Fermentern) in den letzten Jahren intensiv Forschung betrieben. Neben dem...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-11 DBV

Arbeitstagung „Chemischer Angriff auf Betonbauwerke“

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) führt im November und Dezember 2014 die neu konzipierte Arbeitstagung „Chemischer Angriff auf Betonbauwerke – Planung und Ausführung“ durch....

mehr
Ausgabe 2014-11 BetonMarketing Nordost

Fachtagungsreihe „Bauen im Bestand“

BetonMarketing Nordost lädt zu der Veranstaltungsreihe „Bauen im Bestand“ ein. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Ermittlung des Ist-Zustands und der davon ausgehenden Sanierung....

mehr
Ausgabe 2013-02 Bewertung und Auswahl geeigneter Schutzmaßnahmen

Chemischer Angriff auf Beton

In verschiedenen Anwendungsbereichen ist Beton einem chemischen Angriff von außen ausgesetzt, was die Dauerhaftigkeit des Bauwerks beeinträchtigen kann. Die gegenüber chemischen Einwirkungen...

mehr
Ausgabe 2012-01 BetonMarketing Ost

Beton-Seminare 2012

Die Beton-Seminare vermitteln auch im kommenden Jahr wieder praktische Abläufe im Betonbau und erläutern aktuelle Normen zum Thema. Dabei werden Kenntnisse zu den weiterentwickelten Regelwerken...

mehr
Ausgabe 2010-04

April 2010