Große Bühne für ABB – ArchitekturBeton Bögl

Die Firmengruppe Max Bögl verwirklichte als Investor auf einem innerstädtischen Areal im bayerischen Neumarkt in der Oberpfalz das „Stadtquartier NeuerMarkt“ auf einer ehemaligen Brachfläche mit fußläufiger Anbindung an die Altstadt.

Den Schwerpunkt des Nutzungskonzepts des „Stadtquartiers NeuerMarkt“ in Neumarkt in der Oberpfalz macht mit 13.100 m² Verkaufsfläche der Einzelhandel aus. Daneben bietet der „NeueMarkt“ Flächen für Gastronomie, Büros, Praxen und Dienstleistungen. Zudem entstehen ein Park Inn-Hotel mit 108 Zimmern und ein modernes Multiplex-Kino mit 7 Sälen sowie eine Tiefgarage mit rund 550 Pkw-Stellplätzen. Mit attraktiver Architektur und einem abwechslungsreichen Mieterbesatz wird das neue Stadtquartier die vorhandene Einkaufs- und Aufenthaltsqualität der Stadt Neumarkt weiter verbessern und die Kreisstadt als Oberzentrum und Einkaufsstadt noch stärker in den regionalen Fokus rücken. Der „NeueMarkt“ schafft direkt vor den Toren der Altstadt eine Symbiose von historischem Bestand und neuem Stadtquartier. Das durch eine offene und heterogene Bauweise geprägte Umfeld erhält dadurch einen deutlich stärkeren innerstädtischen Charakter. Gegenüber dem Unteren Tor und entlang der Ausfallstraßen entstand eine blockrandähnliche Bebauung, die den Straßenraum fasst und die dortige Aufenthaltsqualität deutlich erhöht. Die Fassaden sind geprägt durch differenzierende und verbindende Elemente. Die Teilung der Fassade in Einzelhäuser mit unterschiedlichen Höhen und Fassadenfarben orientiert sich am ortstypischen Maßstab. Das Gebäude ist zu den angrenzenden Wohngebieten stark zurückgestaffelt und fügt sich somit fließend in das Umfeld ein.

Betontechnologie und Konstruktion des ABB

Aus technischem Blickwinkel betrachtet zeigt die Architekturbeton-Fassade des „NeuenMarktes“ die Lösung komplexer Aufgabenstellungen. Seine Hauptstruktur wird durch torartige Rahmen gebildet, die in jeder zweiten Fassadenachse angeordnet sind, während die Zwischenachsen aus Einzelbauteilen bestehen. Abgesetzt von der Hauptstruktur befinden sich in einer nach hinten versetzten Ebene Ausfachungselemente. Durch diese und die geometrisch stark variierenden Rahmen existieren viele verschiedene Bauteilkombinationen. Den gegebenen technischen Herausforderungen begegnete die Firmengruppe Max Bögl mit einem Mischkonstruktionsprinzip aus massiven, selbsttragenden Stahlbetonbauteilen und dünnwandig textilbewehrten Ausfachungselementen.

Um die Montagezeit auf der Baustelle zu verringern, sind die torartigen Stahlbetonrahmen so konzipiert, dass die Ausfachungen bereits werksseitig vormontiert werden konnten. Der vertikale Abtrag der Elementgewichte erfolgt von Bauteil zu Bauteil und wird im Baugrund durch Einzelfundamente aufgenommen. Diese dem Rohbaukörper vorgesetzte Konstruktionsweise ergibt einen zweischaligen Gesamtaufbau, in dem die Architekturbeton-Fassade als hinterlüftete Schale alle bautechnischen Anforderungen erfüllt. Um die Wertigkeit des Gebäudes und der Fassade dauerhaft sicherzustellen, sind neben einem innenliegenden Entwässerungssystem neue Produkte im Bereich der Oberflächentechnologie eingesetzt. Dadurch reduzieren sich die Verschmutzungsempfindlichkeit der Architekturbeton-Fassade und somit der Reinigungsaufwand während der Unterhaltsphase signifikant …

Den vollständigen Beitrag lesen Sie im Jahrbuch Beton Bauteile 2016, das Sie bei der Profil-Buchhandlung des Bauverlags bestellen können (s. Textkasten).

Das Jahrbuch Beton Bauteile 2016, ISBN 978-3-7625-3672-7, ist ab dem 01. Dezember 2015 in der Profil-Buchhandlung des Bauverlags (www.profil-buchhandlung.de) und im örtlichen Buchhandel erhältlich.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-07 Powered by Eirich

Rollbrücken Fraport-Ausbau

In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai begann die Montage der ersten Brückenträger, welche die Verbindung zwischen dem Flughafen und der neuen Nordwestlandebahn ergeben. Diese Fertigteile werden von Max...

mehr

Info-b: Beste Beratung rund um Betonwerkstein

Über die nahezu grenzenlosen Anwendungen von Betonwerkstein in Haus und Garten informierte die Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V. (Info-b) auf der BAU 2017. Dazu präsentierte man in...

mehr
Ausgabe 2017-06 MAX BÖGL/PROGRESS GROUP

Steuerungstausch für Produktionssicherheit

Die Wahrung der Produktionssicherheit war der Hauptgrund, der die Firmengruppe Max Bögl dazu bewog, die Palettenumlauf-anlage am eigenen Hauptsitz in Sengenthal in der Oberpfalz umzustrukturieren und...

mehr

Hebau auf der Messe Bau 2017 in München

Hebau ist im Januar 2017 erstmals Aussteller auf der Messe Bau — und zwar als Teil des Gemeinschaftsstands des InformationsZentrums-Beton (IZB; ehemals Betonmarketing Deutschland), in Halle A2, Stand...

mehr
Ausgabe 2016-08 FDB

Fachseminar Fertigteilfassaden aus Architekturbeton

Die Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB) und das InformationsZentrum Beton (IZB) laden am 13. September 2016 zu ihrem Architekturbeton-Seminar in das Rheinhotel Dreesen nach Bonn...

mehr