Bauwerks- und nutzungsbedingte Anforderungen

Dauerhaftigkeit von Kleinkläranlagen und deren Behältermaterialien

Mit Einführung der Version EN 12566-3:2005+A2:2013 änderte sich der Nachweis der Dauerhaftigkeit von Kleinkläranlagen (KKA) und deren Behältermaterialien grundlegend. Bisher genügte der Nachweis im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle. Hersteller von KKA konnten mittels eines technischen Datenblattes etwa für Kunststoffe aufzeigen, dass die in der Norm geforderten Materialkennwerte erfüllt waren. Seit September 2013 fordert die EN 12566 den Nachweis der Dauerhaftigkeit, beziehungsweise die Erstprüfung durch ein notifiziertes Prüfinstitut. Ein kurzer Satz definiert in der EN 12566-3 die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2014 Konsequenzen aus der Bauproduktenverordnung

Wassergefährdende Stoffe und Kleinkläranlagen

Am 24. April 2011 trat die neue Bauproduktenverordnung (BauPVO) in Kraft und ersetzte am 01. Juli 2013 die bis dahin gültige Bauproduktenrichtlinie vollständig. Auch in der neuen BauPVO werden...

mehr
Ausgabe 02/2019 Ein Quantensprung für Kleinkläranlagen aus Beton?

EN 12566:2021

Im Frühjahr 2013 wurde durch Hersteller von Kleinkläranlagen aus Beton aus dem gesamten Bundesgebiet ein gemeinschaftlicher Arbeitskreis gebildet. Seitdem entstand im Arbeitskreis neben Flyern auch...

mehr
Ausgabe 02/2017 Tag 3: Donnerstag, 16. Februar 2017

Kleinkläranlagen

109 Consequences of the ECJ judgement – Amendment of the Waste Water Ordinance Konsequenzen aus dem EuGH-Urteil – Änderung der Abwasserverordnung Oberregierungsrätin ­Simone Loy 110...

mehr
Ausgabe 02/2014 Aktuelle sicherheitstechnische Aspekte

Bau und Betrieb von Kleinkläranlagen

Die Sicherheit beim Bau und Betrieb von Kleinkläranlagen wird von einer Vielzahl von Gesetzen, Vorschriften und Regelwerken behandelt; es existiert aber leider keine Zusammenfassung, die einfach...

mehr
Ausgabe 02/2016 Normung und Zulassung

Konsequenzen des EuGH-Urteils für Kleinkläranlagen und Betreiber –

Alle Kleinkläranlagennormen befinden sich nach wie vor in der Bearbeitung und es ist davon auszugehen, dass das Urteil des Europäischen Gerichtshofes auch Auswirkungen auf die Inhalte der Norm...

mehr