Ein Update

BMBF-Verbundforschungsprojekt R-Beton

Bei den 61. BetonTagen wurde das BMBF-Verbundforschungsprojet R-Beton mit seinen Zielen, Inhalten und ersten Ergebnissen vorgestellt. Im Rahmen der 62. BetonTage 2018 soll der Fachöffentlichkeit ein Update zu den Projektfortschritten gegeben werden. Die Projektpartner haben eine Projektverlängerung um sechs Monate beantragt, das Projekt endet mit dieser Verlängerung im April 2018. Somit steht das Projekt kurz vor seinem Abschluss.

Im Beitrag wird über die zwischenzeitlich neuen Erkenntnisse und über die geplante Überführung der Ergebnisse in die Praxis berichtet werden. Dabei geht der Vortrag insbesondere auf Aspekte der anwendungsgerechten Forschung sowie den Transfer der Ergebnisse in die Regelwerke und die Praxis ein. Als Praxistest innerhalb des Verbundforschungsvorhabens „R-Beton“ ist ein Großdemonstrator (Small House III) auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern errichtet worden, um die labortechnisch entwickelten Betonzusammensetzungen auf Praxistauglichkeit zu prüfen. Alle Bauteile des Demonstrators, von den Streifenfundamenten über die Bodenplatte, die Wände und einen wandartigen Träger bis hin zu den Halbfertigteilen plus Ortbetonergänzung wurden unter Verwendung von rezyklierter Gesteinskörnung hergestellt. In allen vertikalen Bauteilen wurde die grobe Gesteinskörnung > 2 mm vollständig durch eine rezyklierte Gesteinskörnung der Typen 1 beziehungsweise 2 ersetzt. In den Decken hingegen bestand, 35 Vol.-% der gesamten Gesteinskörnung aus rezyklierter Gesteinskörnung vom Typ 1 2/16 mm. Dies entsprechend der entsprechend der DAfStb-Richtlinie für „Beton mit rezyklierter Gesteinskörnung“. Begleitet wurden die neun Betonagen von einem umfangreichen Prüfprogramm im Labor und auf der Baustelle. Über die gewonnenen Erfahrungen aus dem Praxistest und die aus dem Gesamtprojekt resultierenden Vorschläge für eine Überarbeitung des Regelwerks wird im Rahmen des Beitrags berichtet.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02 Wissenstransfer im Bauwesen

Neue Produkte für urbane Strukturen

Sieben Partner aus den Bereichen Forschung, Industrie und Regelwerksetzung haben sich zusammengeschlossen, um den Transfer innovativer Werkstoffe vom Labor in die Praxis zu beschleunigen. Im Rahmen...

mehr
Ausgabe 2012-04 Moderatorin Podium 12

Dipl.-Biol. Bettina Schürmann

Welche Erkenntnisse / Impulse nehmen Sie persönlich von den BetonTagen mit nach Hause? Das Thema Kleinkläranlagen scheint nach wie vor auf Interesse bei den Besuchern zu stoßen. Was erwarten...

mehr
Ausgabe 2013-10 BETONTAGE 2014

Renommierte Keynote-Speaker

Unter dem Motto „Smart concretes“ trifft sich die europäische Betonfertigteilindustrie vom 18. bis 20. Februar 2014 wieder auf den BetonTagen in Neu-Ulm. Hochkarätige Beiträge, namhafte...

mehr
Ausgabe 2018-02 Tag 1: Dienstag, 20. Februar 2018

Podium 1

09 What about the cement transition – Opportunities and risks of alternative sustainable cements Wo bleibt die Zementwende – Chancen und Risiken alternativer nachhaltiger Zemente Prof. Dr.-Ing....

mehr
Ausgabe 2012-04 Moderator Podium 5

Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine

Was erwarten Sie von den diesjährigen BetonTagen? Die Ulmer BetonTage haben sich nach und nach zu einem absoluten Top-Ereignis der Betonindustrie entwickelt. Im Vordergrund steht für mich der...

mehr