Elematic

Acotec-Plattenfertigungstechnik für RAK Precast

Elematic Oyj, einer der weltweit führenden Hersteller von Fertigteilwerken und Produktionsanlagen für Wände, Decken, Rahmen und Fundamente, liefert eine Acotec Pro-Anlage zur Herstellung nichttragender Innenwandplatten an RAK Precast. Das Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gehört zu einer Firmengruppe, deren Hauptinteresse auf werkseitigen und bauseitigen Herstellungsverfahren liegt.

Mit dieser neuen Technologie erweitert RAK Precast nicht nur das eigene Produktprogramm, sondern ist nach eigenen Angaben auch der erste Wandplattenhersteller in den Vereinigten Arabischen Emiraten, der die Acotec-Technik einsetzt. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in EliSlab, die neue, außergewöhnlich effiziente Software zur Berechnung von Hohldeckenelementen.

 

Anlagenkapazität von 100 m² pro Stunde

Das im November 2016 abgeschlossene Geschäft umfasst die Lieferung der Produktionsanlage Elematic Acotec Pro zur Fertigung leichter, nichttragender, raumhoher Zwischenwandplatten. Die Produktionsanlage hat eine Kapazität von 100 m² pro Stunde und deckt den gesamten Prozess von der Betonmischung bis hin zur Lagerplatzverwaltung und darüber hinaus ab. Die Produktionsanlage wird im Werk von RAK Precast im Dubai Industrial Park installiert.

Acotec-Wandplatten sind bewährt und für ihre vielen herausragenden Eigenschaften bekannt, zu denen Feuchtigkeitsbeständigkeit, hoher Feuerwiderstand und exzellente Schalldämmung gehören. Wohngebäude, Schulen und Hotels profitieren besonders von diesem Zwischenwandtyp, der auch für den Einsatz in Bädern, Küchen und Duschen gut geeignet ist.

Zum Lieferumfang gehört auch die von Elematic entwickelte Software EliSlab 2.0 zur statischen Berechnung von Hohldeckenelementen. Dank ihrer einzigartigen Funktionen stellt diese Software-Lösung eine der neuesten und besten Technologien auf diesem Gebiet dar. Sie berücksichtigt alle für Hohldeckenelemente maßgeblichen Berechnungspunkte und bietet außerdem eine Reihe intelligenter und praktischer Funktionen an, um die Berechnung zu vereinfachen und zu beschleunigen, darunter die Einbeziehung von Öffnungen und Aufbeton in die Berechnung, werksbasierte Profile und Litzenmuster sowie nationale Anhänge zu den Eurocodes.

RAK Precast ist eigenen Angaben zufolge stets daran gelegen, Innovationen und den Einsatz neuer Technologien in den eigenen Unternehmen zu fördern und nicht nur den eigenen Kunden, sondern im weiteren Sinne auch dem Markt insgesamt als umsichtige und flexible Lösungenanzubieten. Die Aufnahme der Acotec-Wandplatten in die Produktpalette des Unternehmens und der Einsatz der Software EliSlab 2.0 für statische Berechnungen verschaffen RAK Precast klare Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Fertigteilproduzenten in den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Region. Als zukunftsorientiertes Unternehmen sieht RAK Precast einen Paradigmenwechsel vorher, der dazu führen könnte, dass Acotec-Wandplatten massive Fertigteilwände als Zwischenwände ersetzen. Die Nachfrage nach den Wandplatten wird demnach nicht nur in den Vereinigten Arabischen Emiraten, sondern auch in den Nachbarländern weiter stark ansteigen. RAK Precast hat angesichts dessen entschieden, Acotec-Wandplatten in den V. A. Emiraten und im Oman exklusiv zu produzieren und zu vertreiben.

 

Großer Betonfertigteilproduzent in den V. A. Emiraten

Mit zwei bestehenden Werken und einer Gesamtfertigungskapazität von bis zu 1.200 m3 pro Tag gehört RAK Precast derzeit zu den größten Fertigteilproduzenten der Vereinigten Arabischen Emirate. Das erste Werk des Unternehmens in Ras Al Khaimah wurde 2006 errichtet und verfügt über eine Fläche von knapp 140.000 m². Die Firma kann nachweisbare Erfolge in der Errichtung von Fertigteilbauten und den damit verbundenen Bautätigkeiten vorweisen, die Baukosten und Bauzeiten bei zahlreichen Projekten in der Region signifikant reduziert haben.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Lieferung der neuen Acotec Pro-Anlage und der Statik-Software EliSlab 2.0 für die Herstellung von Hohldeckenelementen die Möglichkeit haben, unsere langjährige Geschäftsbeziehung mit RAK Precast fortzusetzen. Vor diesem Auftrag haben wir erfolgreich ein Betontransportsystem sowie Ausrüstung für die Wandproduktion im Werk in Dubai geliefert“, sagt Curt Lindroth, Gebietsverkaufsleiter bei Elematic.

Neben der Acotec Pro-Anlage und der Statik-Software EliSlab 2.0 hat RAK Precast erst kürzlich außerdem in eine neue winkelverstellbare Säge von Elematic für die Fertigung von Hohldeckenelementen investiert.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-03 Elematic Oyj

Statische Berechnung von Hohldecken mit EliSlab 2.0

Bei der Durchführung von statischen Berechnungen für die Produktion von Hohldeckenelementen ist der Zeitfaktor von entscheidender Bedeutung. Für den entsprechenden Prozess stehen oft nur wenige...

mehr
Ausgabe 2017-11

Precast Summit in Dubai

Einer der Märkte, die in den letzten Jahren europäisches Know-how stark nachgefragt haben, sind die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Vor allem auch Baustoff- und Baumaschinen- sowie -anlagen...

mehr
Ausgabe 2015-10 Elematic

Top-Technologie für leichte, nichttragende ­Trennwand­paneele

Elematic, einer der weltweit führenden Hersteller von kompletten Betonfertigteilwerken und Produktionsanlagen, ergänzt seine Acotec-Produktionslinien zur Fertigung von Wandelementen um die Auswahl...

mehr
Ausgabe 2016-06 Elematic

Bauma 2016: Brecher für Fertigteilwerke und ME-System

Elematic mit Hauptsitz in Finnland präsentierte sich auf der Messe Bauma 2016 in München einmal mehr als innovativer Hersteller von Anlagentechnik für die Produktion von Betonfertigteilen. Zwei...

mehr
Ausgabe 2012-10 Elematic Oy Ab

Joint venture in China

Elematic aus Finnland hat sich mit einem chinesischen Unternehmen zusammengetan, um die Betonfertigteilbauweise und die dazugehörige Technologie in China einzuführen. Elematic und die China Triumph...

mehr