Drum prüfe, was sich ewig bindet…

Zur Verträglichkeit der Betonausgangsstoffe

Wechselwirkungen zwischen Zementstein, Zusatzstoffen und Gesteinskörnungen sind für die Festigkeit und Dauerhaftigkeit von Beton von entscheidender Bedeutung. Im folgenden Beitrag wird die Verträglichkeit der Betonausgangsstoffe untereinander über die Anwendung einer einfachen chemischen Methode diskutiert.

Dieses Vorgehen ist auch als „Methode der überstehenden Lösung nach Feldrappe“ [1] bekannt. Als Kennwert wird die Hydroxidionenkonzentration bzw. deren Änderung infolge Reaktionen der Partner ermittelt. Es wird gezeigt, dass der Verbrauch an Hydroxidionen während der Hydratation ein direktes Maß ist, um hochfeste Betone zu charakterisieren, Wechselwirkungen zwischen Gesteinskörnungen und Zementstein zu beschreiben oder auch um das AKR-Potenzial abzuwägen. Außerdem bildet das hier beschriebene Verfahren die Grundlage zur Entwicklung eines direkten Prüfverfahrens am Korn zur...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02 Echtes Recycling von Beton

Elektrodynamische Fragmentierung –

Beton ist nach Wasser mengenmäßig das meistbenutzte Material der Erde, weltweit werden rund 10 Mrd. t pro Jahr an Beton benötigt. Jährlich fallen in Europa, USA und Japan mehr als 900 Mio. t...

mehr
Ausgabe 2014-05 DBV

Frischbeton-Merkblatt ­überarbeitet

Bei der Herstellung und Verwendung von Beton nach den einschlägigen europäischen Regelwerken und nationalen Anwendungsregeln werden Eigenschaften für Frisch- und Festbeton definiert, die wiederum...

mehr
Ausgabe 2014-11 Holcim (Schweiz) AG

Beton als vielseitiges Baumaterial im Stoffkreislauf

Seit zwanzig Jahren bereits führt die Holcim (Schweiz) AG an der ETH Zürich die Betontagung durch. Die diesjährige Veranstaltung mit über 230 Besuchern stand denn auch im Zeichen des Jubiläums...

mehr
Ausgabe 2018-02 Dauerhaftigkeit von Beton

Verlässliche Vorhersage allein durch Zementprüfung?

Die europäische Betonnorm EN 206 ist nicht harmonisiert und enthält zur Dauerhaftigkeit des Betons lediglich Eckpunkte mit empfehlendem Charakter. Daher gelten in den Mitgliedsstaaten...

mehr
Ausgabe 2012-08

Zusammensetzung mit verbesserter Witterungsstabilität der Farbe von Baustoffen und Verfahren zu deren Herstellung

(10) DE 10 2010 063 563 A1 (22) 20.12.2010 (43) 21.06.2012 (71) Evonik Degussa GmbH, 45128, Essen, DE (57) Die Erfindung betrifft eine gefärbte, hydraulisch aushärtbare Zusammensetzung umfassend die...

mehr