Ein herausforderndes Geschäftsjahr 2010

Baustoffproduzent Holcim Deutschland blickt zurück

Die Holcim Deutschland Gruppe konnte im Jahr 2010 als Teil einer konjunkturell nachlaufenden Industrie nur in wenigen Bereichen bereits von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung profitieren.

Der Baustoffproduzent erlebte einen harten und langen Winter im ersten Quartal und einen erneut frühen Wintereinbruch im vierten Quartal. Zudem wirkten sich die teilweise noch anhaltende Flaute in der Bau- und Bau-stoffindustrie, steigende Rohstoff- und Energiekosten, einige unvorhersehbare Ereignisse sowie ein anhaltender Mengen- und Preisdruck auf die Ergebnisse aus. Die Umsatzerlöse der Unternehmensgruppe sanken im Jahr 2010 auf rund 355 Mio. EUR (Vorjahr 364 Mio. EUR).

„Am Ende des Jahres 2010 haben wir wieder viele unserer Ziele erreicht. Aber insbesondere der spürbare Kostenanstieg führte...

Thematisch passende Artikel:

LUCEM

Lucem und Holcim/Vetra kooperieren

Im Juni 2019 haben Lucem (Hersteller lichtleitender Betonelemente) und der Baustoffproduzent Holcim Deutschland sowie dessen Tochterunternehmen Vetra Betonfertigteile GmbH eine...

mehr
Ausgabe 2009-09

Indikatoren

Liebe Leser, deutsche Finanzexperten sind im August optimistisch geworden. Grund dafür sind die gestiegenen Auftragseingänge und wieder anziehende Exporte. Die Konjunkturerwartungen sind...

mehr

Baden-Württemberg: Leichtes Plus im Bauhauptgewerbe

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sind die nominellen Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im 1. Quartal 2010 um rund 1 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Damit erwies sich die...

mehr
Ausgabe 2015-09 Lafarge/Opterra

Lafarge wird zu Opterra

Mit dem offiziellen Vollzug der Transaktion mit Lafarge und Holcim ist Lafarge Deutschland ab sofort Teil des CRH-Konzerns. Gleichzeitig wird in Deutschland der Name Lafarge durch den Namen Opterra...

mehr

Dyckerhoff: Absatzrückgänge in allen Märkten

Der lange Winter hat bei Dyckerhoff in Europa und in den USA zu Absatzrückgängen geführt. Entsprechend verminderte sich der Konzernumsatz in allen Geschäftsbereichen und fiel im ersten Quartal...

mehr