WÜRSCHUM

Präzisionsdosieranlage für Farbgranulate bei High Concrete

Würschum lieferte und installierte mit großem Erfolg die neue Mini-Com Dosieranlage bei High Concrete Group LLC in Denver, Pennsylvania USA, einem der führenden Betonfertigteilhersteller. High Concrete ist ein angesehener Produzent von Architekturbeton und Wandelementen sowie einer der größten amerikanischen Hersteller von Parkhäusern aus Fertigteilen.

Damit sich ihre Produkte auf dem Markt für Architekturbeton noch besser hervorheben, hat die Firma High Concrete eine vollautomatische Farbdosieranlage von Würschum GmbH aus Süddeutschland in Betrieb genommen. Die Anforderungen an die Farbanlage waren extrem hoch, da gleichzeitig sehr große Chargen von bis zu 30 kg und sehr kleine Farbchargen von wenigen Gramm zu dosieren waren. Die Kleinmengen werden benötigt, um exakte Farbtöne mit sehr geringen Dosiertoleranzen nachstellen zu können. Mit der Dosieranlage COM 70, die sich bereits vielmals weltweit bewährt hat, wurde die neu entwickelte Mini-Com Anlage von Würschum kombiniert, um so die Dosieranforderungen zu erfüllen.

Jeffrey Good, Vizepräsident für Einkauf, und Phoenix Rann, Vizepräsident für Produktion, bestätigten, dass die Dosieranlage alle Anforderungen erfüllt und bezüglich der Genauigkeit des Systems sogar ihre Erwartungen übertroffen hat.

 

Mengen von 20 g bis 30 kg werden verwogen

Diese Genauigkeit auch bei großen Chargen wird erreicht durch die Kombination von vier Farben aus Big-Bag mit Schüttelrinnen und der sehr genauen Waage des COM 70-1 Systems. In dieser Waage können Mengen von 20 g bis 30 kg direkt verwogen werden. Wenn die Rezeptur jedoch auch sehr kleine Teilkomponenten fordert, werden diese in der hochpräzisen Waage des Mini-Com verwogen. Diese Waage für Kleinmengen ist genau über der Waage des COM Systems angebracht, sodass die Kleinchargen einfach per Schwerkraft hinzugefügt werden können. Die Mini-Com Waage kann kleinste Mengen von 20 g mit einer Genauigkeit von +- 2 g verwiegen. Dies erlaubt es dem Hersteller, jede mögliche Farbe, die sich ein Architekt nur wünschen kann, selbst unmittelbar herzustellen.

Die Farbanlage wird mit einem Standardgabelstapler bedient. Dieser kann die Big-Bags auf die entsprechende Position heben. Die Big-Bag entleeren in kleine Zwischenbehälter mit 70 l, sodass auch während des Wechseln des Big-Bag weitergearbeitet werden kann.

Die Schüttelrinnen fördern das Granulat von den Trichtern direkt zum Wiegebehälter des COM 70-1. Die Schüttelrinnen haben zwei Dosiergeschwindigkeiten, die je Farbe frei einstellbar sind und so bereits eine sehr hohe Genauigkeit ermöglichen.

Wenn ein oder zwei Komponenten des Gesamtrezepts nun unter 100 g, oder einer anderen frei einstellbaren Größe liegen, werden diese mit dem Mini-Com verwogen. Dieser Wiegebehälter fasst nur ca. 500 cm³ und wird mit elektrischen Vibrationsrinnen befüllt. Diese Rinnen werden frequenzgesteuert betätigt, so dass die Geschwindigkeit unbegrenzt regelbar ist. Am Ende der Rinne befindet sich ein Verschlussventil, um die Dosierbedingungen so gleichmäßig wie möglich zu halten.

 

Feinste Farbunterschiede darstellbar

Die verwogene Kleinmenge fällt dann in die größere Waage direkt darunter. Von hier wird die Gesamtmenge wiederum per Schwerkraft in das Drucksendegefäß entleert. Die pneumatische Förderung erfordert trockene Druckluft und geht direkt in den Betonmischer. Ein Staubfilter gewährleistet eine saubere und staubfreie Verarbeitung im Mischer. Das Mini-Com kann mit 25 kg Papiersäcken von Hand befüllt werden. Die zweite Möglichkeit ist ein großer Wechselcontainer, der wiederum mit dem Stapler aufgestellt werden kann und die manuelle Befüllung auf ein Minimum reduziert.

Der Hauptvorteil dieser kombinierten Anlage ist, dass große Mengen schnell und kleine Mengen sehr genau dosiert werden können, um so auch feinste Farbunterschiede darzustellen. Damit können Architekten und andere Kunden sich eine beliebige Farbe aussuchen. Die gewünschten Farbtöne werden dann mit dem vollautomatischen System per Rezept wiederholgenau hergestellt.

Der Fertigteilhersteller High Concrete kann jetzt mit diesem kombinierten System von COM und Mini-Com seinen Kunden die besten und vielfältigsten Möglichkeiten für farbigen Beton anbieten.

CONTACT

 

Würschum GmbH

Hedelfinger Straße 33

73760 Ostfildern/Germany

+49 711 44813-0

www.wuerschum.com

Thematisch passende Artikel:

07/2017

Höchste Farbgenauigkeit bei Fertigteilen und Pflastersteinen

Die Firma Würschum Dosieranlagen aus Ostfildern, Deutschland, hat mittlerweile die auf der Bauma 2016 als Neuentwicklung vorgestellte Präzisionsdosieranlage Mini-Com erfolgreich am Markt...

mehr
07/2016 Würschum

Innovationen für Colour-Mix Produkte

Auf der diesjährigen Bauma stellte die Firma Würschum mehrere Innovationen zum Thema Herstellung von hochwertigen Colour-Mix-Betonprodukten, wie mehrfarbige Vorsatz-Pflastersteine, großflächige...

mehr
07/2015 Würschum

Hochflexible Farbdosieranlage für Kann-Werk Pulheim

Die Firma Kann GmbH Baustoffwerke gehört zu den renommiertesten deutschen Herstellern von hochwertigen Betonwaren und ist dafür bekannt, höchste Produktqualität mit innovativen Elementen zu...

mehr
06/2016 Würschum

Colour-Mix Innovation auf der Bauma vorgestellt

Die diesjährige Bauma stand bei der Firma Würschum, Ostfildern, unter dem Schwerpunkt optimierte Herstellung von Colour–Mix Betonprodukten. Hierzu zeigte das schwäbische Unternehmen mehrere...

mehr
07/2010 Pulverpigmente statt Granulate

Modernste Dosiertechnik ermöglicht Kosteneinsparungen

Beim Pigmenteinkauf ist die Situation jedoch anders, da hier über die Pigmentform Möglichkeiten gegeben sind. Seit vielen Jahren ist die Granulatform für Pigmente - zumindest in Europa und...

mehr